Online-Services

3. Lüner Klaviersommer

"berührend-leidenschaftlich-virtuos" - unter diesem Motto steht der Lüner Klaviersommer, der in diesem Jahr zum dritten Mal stattfinden wird. Im Juli 2021 bietet der Lüner Klaviersommer drei meisterhafte Klavierabende, garniert mit sommerlichen Extras, die als Ergänzung zur Lüner Konzertreihe einen sommerlichen Akzent setzen sollen.

Der Lüner Klaviersommer ist eine von bundesweit sieben höchst erfolgreichen Reihen, die vom Pianisten-Ehepaar Susanne und Dinis Schemann künstlerisch geleitet wird. Die schönsten Klavierwerke großer Komponisten, leidenschaftliche Interpretationen und mitreißende Virtuosität, all das erwartet Sie bei ausgezeichneter Akustik im Lüner Hansesaal.

Das Abo ist ab Anfang Juni erhältlich! Sparen Sie bis zu 40% gegenüber dem Einzelkartenverkauf.

Wir wünschen Ihnen eine schöne Konzertsaison und inspirierende Abende.

 

Preise

- Abo-Normalpreis: 55 € für alle 3 Konzerte
- Für Abonnenten der Lüner Konzertreihe nur 50 € für alle 3 Konzerte
- Einzelkarten zu 28 € im Vorverkauf, an der Abendkasse 30 €
- 50% Ermäßigung für Schüler und Studenten

Die Konzerte

Freitag 09.07.2021, 20 Uhr

Anna Malikova - Eine Reise von Europa nach Russland:
F. Schubert, C. Franck, A. Skrjabin
 
Anna Malikovas sensationeller Erfolg beim renommierten ARD-Wettbewerb war der Startschuss ihrer langen und erfolgreichen Weltkarriere: Sie gewann 1993 den Ersten Preis, der erstmals nach zwölf Jahren wieder vergeben wurde. Geboren in Usbekistan, studierte sie am Moskauer Konservatorium bei dem legendären Klavierpädagogen Lew Naumow und begann ihre Konzerttätigkeit in der Sowjetunion. Neben ihren internationalen Auftritten hat Anna Malikova im Laufe der Jahre ein umfangreiches Repertoire auf CD vorgelegt, das sie ständig erweitert. Ihre gefeierte Gesamteinspielung der Klavierkonzerte von Camille Saint-Saëns erhielt einen Classical Internet Award.
 
"Anna Malikova kitzelte Klangkaskaden aus dem Flügel, die wie Glitzerregen den Raum erfüllten."
(Neue Westfälische)
 
"Anna Malikova zeigte sich … als überragende Pianistin. Durch ihr lyrisch-melodiöses Spiel, aber auch durch strahlende Brillanz zog sie die Zuhörer im randvoll besetzten Saal in den Bann." (Schwäbische Zeitung)

 

Mittwoch 21.07.2021, 20 Uhr

Anna und Ines Walachowski, Klavierduo
L. v. Beethoven, A. Dvorák ("Slawische Tänze"), G. Fauré u.a.
                                              
Anna und Ines Walachowski gehören zu den führenden Klavierduos der Gegenwart. Arte produzierte die Dokumentation "Klavier-Doppel" über die Schwestern, die seit über 20 Jahren ihr Publikum in aller Welt begeistern: von den Festspielen Mecklenburg Vorpommern bis zum Bangkok Music Festival in Thailand; vom Leipziger Gewandhaus bis zur Philharmonie Breslau.
Anlässlich ihrer ersten CD-Einspielung feierte der amerikanische Kritiker-Papst Harold C. Schonberg die "unerschöpfliche Spieltechnik" und "Unmengen an Temperament". Seither haben die Walachowskis eine vielseitige Diskographie vorgelegt, deren Bandbreite von Mozart bis zu Gershwin reicht.
 
"Den beiden Pianistinnen fehlt es an nichts, weder an Temperament, zündender rhythmischer Gestaltung, noch an Wärme oder klanglicher Sensibilität." (Klassik Heute)
 
"...mal leidenschaftlich, voller Glut und sehr pointiert im Rhythmischen, dann wieder sehnsuchtsvoll, einschmeichelnd im Melos klang das Spiel der Walachowskis." (Badische Zeitung)
 

Mittwoch 28.07.2021, 20 Uhr

Anna Tsybuleva
Sonaten von L. v. Beethoven und J. Brahms
                                              
Anna Tsybuleva gewann mehrere internationale Wettbewerbe, darunter 2015 den Ersten Preis beim angesehenen Klavierwettbewerb im britischen Leeds. Seither ist sie auf den großen Bühnen der Welt zuhause: Wigmore Hall in London, Tonhalle Zürich, Concertgebouw Amsterdam u.v.a.
Aufgewachsen in einem Dorf im Kaukasus, begann die Hochbegabte bereits als 13-Jährige ihr Klavierstudium in Moskau, das sie in Basel fortsetzte. Anna Tsybulevas weithin gelobte CD-Einspielungen umfassen Werke der klassisch-romantischen Klavierliteratur. Seit Kurzem ist sie exklusiv bei dem Label Signum Classics unter Vertrag.
 
"Das Klavierspiel dieser charismatischen russischen Künstlerin ist durchdacht, elegant und zugleich aufregend … eine Künstlerin mit großem Herz und Verstand und großartiger Fingerfertigkeit." (Fanfare Magazine)

"Jeder einzelne magische Ton von Tsybulevas Darbietung verzauberte das Publikum." (Sidmouth Herald)

 

Ihre Ansprechpersonen

02306 104-2299
02306 104-212299
Hansesaal
Raum: Hansesaal, neben dem Eingang rechts
Kurt-Schumacher-Straße 41
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag:09:00 - 12:30 Uhr
Das Kulturbüro muss leider die Öffnungszeiten des Servicebüros vorübergehend einschränken.
Details
02306 104-2432
02306 104-212299
Kulturbüro
Raum: Hansesaal, neben dem Eingang rechts
Kurt-Schumacher-Str. 41 (Eingang Hansesaal)
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag:09:00 - 12:30 Uhr
Das Kulturbüro muss leider die Öffnungszeiten des Servicebüros vorübergehend einschränken.
Details