Online Services

12. Lüner Konzertreihe

Bereits zum 12. Mal präsentieren wir mit der Lüner Konzertreihe kammermusikalische Konzerte auf höchstem Niveau in Lünen. Die hervorragenden KünstlerInnen und überragende Interpretationen machen die Lüner Konzertreihe zu einem der wichtigsten Aushängeschilder des Lüner Kulturlebens. Längst strahlt die Lüner Konzertreihe weit in die Region hinaus.

Vielfalt in Besetzung und Programm

Die künstlerischen Leiter Susanne und Dinis Schemann sorgen durch die Auswahl qualitativ hochwertigster KünstlerInnen und Programme für ausverkaufte Kammermusiksäle nicht nur in Lünen. Die ausgezeichnete Akustik, Bühnendekoration, Illumination und die hochwertige Gastronomie tragen ihren Teil zu einem besonderen Konzerterlebnis bei.

Qualität wie in der Großstadt - Preise wie im Umland

Das Abonnement kostet nur 95 € bzw. für Schüler und Studenten 55 €. Ab dem zweiten Jahr als Abonnent reduziert sich der Preis sogar auf 85 € bzw. 50 €. Somit sparen Sie als Abonnent rund 40% gegenüber dem regulären Eintrittspreis. Einzelkarten gibt es nur als Restkarten an der Abendkasse für 28 € / erm. 15 €

Wir wünschen Ihnen eine schöne Konzertsaison und viele inspirierende Abende.
Außerdem bedanken wir uns herzlich bei unseren Sponsoren, dem Ringhotel Am Stadtpark und Blumen Schulte.

Hinweis: Aufgrund der notwendigen Hygienemaßnahmen haben wir uns entschlossen, die Konzerte in das Heinz-Hilpert-Theater zu verlegen. Die feste Bestuhlung und eine Begrenzung der Zuschauerkapazität auf 350 Personen bietet uns die Möglichkeit, unter Wahrung der gebotenen Abstands- und Hygieneregeln, die Veranstaltungen wie geplant durchzuführen.
 

Die Konzerte

Farrenc-Ensemble

Samstag, 03.10.2020, 20 Uhr

Berit Cardas, Violine / Klaus Christa, Viola / Mathias Johansen, Violoncello /
Leon Bosch, Kontrabass / Akiko Shiochi, Klavier

R. Schumann, L. Farrenc u.a.
 
Das international besetzte Ensemble setzt sich verstärkt für Komponistinnen ein. Die fünf Musiker stammen aus unterschiedlichen Ländern, von Norwegen bis Südafrika. Sie benannten ihr Quintett nach der Komponistin Louise Farrenc, die Mitte des 19. Jahrhunderts in Paris große Erfolge feierte. Jeder der Musiker geht seiner eigenen Solo-Karriere nach. Alle Fünf vereint jedoch die Leidenschaft für kammermusikalische Raritäten, was durch zahlreiche Live-Mitschnitte des Österreichischen Rundfunks dokumentiert ist.
 
"Es war die perfekte Mischung aus überschäumender Kreativität, viel Feingefühl und Fantasie, mit der die fünf Musiker das Publikum restlos begeisterten.“"(Vorarlberger Nachrichten)
 
"…mit Leidenschaft musiziert…" (Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft)
 

 

Carles & Sofia (Klavierduo)

Freitag, 20.11.2020, 20 Uhr (VERSCHOBEN)

Wichtiger Hinweis:
Coronabedingt musst die Veranstaltung verschoben werden. Aktuell wird noch nach einem Ersatztermin gesucht. KarteninhaberInnen bekommen den neuen Termin sobald wie möglich postalisch mitgeteilt. Die Karten behalten ihre Gültigkeit. Weitere Informationen hier.

Carles Lama und Sofia Cabruja, Klavier
 
F. Schubert, J. Brahms, M. de Falla (aus "El Amor Brujo") u.a.

 
Carles & Sofia sind eines der bekanntesten Klavierduos Europas. Seit 1987 gastieren die beiden katalanischen Pianisten in bedeutendenKonzerthallen: von der New Yorker Carnegie Hall über die Kolorac Memorial Hall in Belgrad bis zum Teatro Solis in Montevideo. Sie haben sich ein breites Repertoire erarbeitet, das Musik vom Barock bis zur Gegenwart sowie alle bedeutenden vierhändigen Werke umfasst.  Carles & Sofia haben unter anderem das umfangreiche vierhändige Schaffen des Australiers John Carmichael eingespielt. Weitere Komponisten widmeten den Beiden ihre Werke für Klavierduo. 
 
"Ein solches Spitzenduo, das so harmonisch, technisch brillant, farbig und rhythmisch fesselnd spielt, ist selten." (Badische Zeitung)
 
"Das hochmusikalische Doppel am erstaunlich gut klingenden Flügel – Sofia übernimmt den Primo-Part, Carles den Secondo – zelebriert mit Leidenschaft, rhythmischer Verve und brillanter Technik." (Südkurier)

 

Cudek Ensemble

Freitag, 22.01.2021, 20 Uhr

Ilona Cudek, Violine / Enrique Ugarte, Akkordeon / Manfred Manhart, Klavier / Bernhard Seidel, Kontrabass)
 
"Von Mozart bis Morricone. Von Ravel bis Gershwin"
 
Seit drei Jahrzehnten musiziert lona Cudek bei den Münchner Philharmonikern, inzwischen als Konzert-meisterin. Mit ihrem Cudek Ensemble erkundet die Geigerin ganz unterschiedliche Gefilde: von Jazz über Tango bis zur Filmmusik. Das Cudek Ensemble ist auf zahlreichen Auslandstourneen ebenso gern gesehener Gast wie bei Festivals, Konzertreihen und Events.

Mit von der Partie ist der Baske Enrique Ugarte, Vizeweltmeister am Akkordeon, der mit Größen wie Chick Corea oder Till Brönner auf der Bühne stand. Das Quartett komplettieren der Jazz-Pianist Manfred Manhart, der auch als Musical-Dirigent tätig ist, sowie der Kontrabassist Bernhard Seidel, dessen Repertoire vom Barock bis zur "West Side Story" reicht. 
 
"…eine hochkarätige musikalische Reise durch verschiedenste Genres – von Klassik bis Tango, von zart bis leidenschaftlich." (kulturvision-aktuell.de)
 
"…ein umjubeltes Konzert der Teufelsgeigerin Ilona Cudek … zusammen mit dem kongenialen Enrique Ugarte." (Kreisbote)
 

 

Marina Russmann, Sopran & Christian Strauß, Klavier

Samstag, 13.03.2021, 20 Uhr

"Zeit für Romantik – ein musikalischer Streifzug":
F. Schubert, F. Liszt, R. Strauss u.a.
 
Die Sopranistin Marina Russmann debütierte höchst erfolgreich an mehreren Staatstheatern in Glanzpartien wie Pamina aus der "Zauberflöte" oder Mimi aus "La Bohème". Mit ihrer musikalischen Vielseitigkeit begeistert sie sowohl als Lied-Interpretin, als auch als Opern – und Operettensängerin. Sie ist Mitglied des Freien Ensembles "Opera et cetera", mit dem sie regelmäßig bei internationalen Gastspielen brilliert. Ihr kongenialer Partner am Klavier ist der preisgekrönte österreichische Pianist Christian Strauß. Er gewann beim Grieg-Wettbewerb in Oslo und beim Chopin-Wettbewerb in Rom. Als Solist und Kammermusiker tritt er in Konzertsälen wie der Kölner Philharmonie und in der New Yorker WMP Hall auf. 
 
"Marina Russmanns strahlende Stimme sorgte für Gänsehaut." (Wiesbadener Kurier)
 
"Die Sängerin begeisterte mit lyrischer Intensität, flexibler Tonführung und betörender Eindringlichkeit. […] Christian Strauß' Klavierspiel war eindeutig ein großer gestalterischer Beitrag." (Rhein-Lahn-Zeitung)

 

l’arte del mondo

Freitag, 23.04.2021, 20 Uhr

Leitung: Werner Erhardt
Solist: Johannes Krebs (Violoncello)

W.A. Mozart, J. Haydn (Cellokonzert C-Dur) u.a.
 
l’arte del mondo wurde 2004 von seinem künstlerischen Leiter Werner Ehrhardt gegründet. Das außer-ordentlich vielseitige Ensemble spielt sowohl auf historischen als auch auf modernen Instrumenten. Markenzeichen ist die innovative Programmgestaltung. Dazu gehören interkulturelle Projekte etwa mit türkischen oder chinesischen Künstlern, eine Tanzfassung der Matthäus-Passion oder die Rock-Oper „Orfeo 2.0“ nach Monteverdi. Die Einspielungen von l’arte del mondo umfassen viele Weltpremieren und Wieder-entdeckungen, sowohl Sinfonisches als auch Opern und Oratorien.  Johannes Krebs ist weltweit als Solist gefragt. Er gastiert bei renommierten Festivals wie in Schleswig-Holstein und arbeitet mit namhaften Dirigenten wie Ingo Metzmacher und Markus Poschner. 
 
"Ehrhardt und seine hochmotivierte 25-köpfige Truppe legen sich energisch und lustvoll ins Zeug, um uns den revolutionären Puls dieser Musik unmittelbar erleben zu lassen." (Stereoplay)
 
"Johannes Krebs zog die Zuhörer sofort in seinen Bann, sie waren fasziniert, mit welcher Geschwindigkeit die Finger in die Saiten griffen und welche Klangvielfalt er dem Instrument entlockte." (Weyher Zeitung)
 

 

Ihre Ansprechpersonen

02306 104-2299
02306 104-212299
Hansesaal
Raum: Hansesaal, neben dem Eingang rechts
Kurt-Schumacher-Straße 41
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag:09:00 - 12:30 Uhr
Das Kulturbüro muss leider die Öffnungszeiten des Servicebüros vorübergehend einschränken.
Details
02306 104-2432
02306 104-212299
Kulturbüro
Raum: Hansesaal, neben dem Eingang rechts
Kurt-Schumacher-Str. 41 (Eingang Hansesaal)
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch:09:00 - 13:00 Uhr
Donnerstag:09:00 - 13:00 / 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag:09:00 - 12:30 Uhr
Das Kulturbüro muss leider die Öffnungszeiten des Servicebüros vorübergehend einschränken.
Details