Online-Services

14. Februar bis 27. März: Neue Ausstellung "Trotz(t) Corona" kann von draußen besichtigt werden ▶

Sieben Künstler*innen des Atelierhauses Lünen stellen im Foyer der Stadtgalerie/des Hansesaals aus: Vom 14. Februar bis zum 27. März 2021 zeigen die Atelierhaus-Künstler*innen Jutta Arendes, Doris Behrens, Uwe Gegenmantel, Jürgen Kurschinski, Ria Maris, Ulrich Roters und Reinhard Wiefel je eine Arbeit. Die Ausstellung trägt den Titel "Trotz(t) Corona".

Diese kleine Ersatz-Präsentation findet anstelle der ursprünglich vorgesehenen großen Ausstellung in der Stadtgalerie nun im Foyer des Hansesaals statt. Die Bilder sind direkt an der Glasfront des Hansesaal-Foyers platziert und sollen zum Vorbeiflanieren einladen. So soll auch in Corona-Zeiten der Kunst und den Kunstinteressierten ein Forum geboten werden.

Vertreten sind konkrete Kunst, abstrakter Expressionismus und figürlich-gegenständliche Malerei der Künstler*innen, die sich inhaltlich zum Teil mit der Corona-Pandemie auseinandersetzen. Arendes zeigt in ihrem Gemälde eine expressiv sitzende Figur, Behrens einen Wolf im Schnee, Gegenmantel einen Blick durch eine Jalousie, Kurschinski ein Feuerpferd, Maris eine Weltachse - Axis Mundi, Roters eine Art EKG-Regatta und Wiefel konkrete emotionale Spuren.

Hier können Sie sich die ausgestellten Bilder und eine Kurzbeschreibung dazu ansehen

Die Bilder sind auch auf der Homepage des Atelierhauses www.atelierhaus-luenen.de zu finden. Das Atelierhaus besteht seit über fünf Jahren auf Initiative von Ulrich Roters und des Bauvereins zu Lünen in der Holtgrevenstr. 1 und zieht im Frühjahr  in die Rathenaustr. 26 um.

Ausstellungen in der Stadtgalerie