Online Services

12. Festival Junges Theater Lünen

12. bis 18. Juni 2019

Vom 12. bis 18. Juni 2019 gehört die Bühne des Heinz-Hilpert-Theaters wieder ganz den jungen Theatertalenten der Hellweg-Region. Zwölf Gruppen mit insgesamt rund 250 Teilnehmern aus Lünen, Werne, Hamm, Werl und Nordkirchen werden an der zwölften Auflage des beliebten Festivals Junges Theater Lünen, kurz JTL, teilnehmen.

Zu sehen gibt es vielfältige und besondere Theaterstücke. Besucher des Festivals können sich in diesem Jahr sowohl auf viele altbekannte Teilnehmer als auch auf neue Ensembles freuen. „JTL-Premiere“ feiern dieses Jahr die Sälzer-Sekundarschule aus Werl und die Johann-Conrad-Schlaun-Schule aus Nordkirchen. Nach einer kurzen Pause ist in diesem Jahr auch wieder das Gymnasium St. Christophorus aus Werne mit dabei. Stammgäste wie die Theatergruppen des Gymnasiums Altlünen, die Theater-Steinis vom Lüner Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, das Freie Theater Team Lünen, der Theater-Jugendclub des Fördervereins Theater Lünen oder das Junge Theater im Flöz K aus Werne zeigen ihre neuen Inszenierungen. Auch die Theatergruppe der Schule im Heithof der LWL-Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Hamm zählt wieder zu den Teilnehmern. Einige der Gruppen haben ihre Stücke selbst erdacht und verfasst. Die Bandbreite der Inszenierungen reicht vom Kindertheater über das Drama und die Komödie bis hin zur Musikrevue.

Die Eröffnung und erste Aufführung des 12. Festivals JTL findet am Mittwoch, 12. Juni, um 19 Uhr statt. Am Donnerstag, 13. Juni, öffnet sich der Vorhang im Hilpert-Theater um 15:30 Uhr und 19 Uhr. Am Freitag, 14. Juni, Montag, 17. Juni, und Dienstag, 18. Juni, zusätzlich um 12 Uhr. Während des Festivals übernehmen Oberstufenschüler der Geschwister-Scholl-Gesamtschule das Catering.

Eine Neuerung bildet in diesem Jahr das Format "JTL hoch 2". Dabei schaut sich jedes Ensemble eine Inszenierung der anderen teilnehmenden Gruppen an und gibt beim anschließenden Publikumsgespräch sein Feedback. Zusätzlich gibt es schriftliche Anregungen von den Festivalleitern für ein Nachgespräch des Gesehenen. Dadurch soll die Festivalstimmung, der Austausch unter den Gruppen und die Reflexion gestärkt werden.

Neben den Theateraufführungen gibt es auch in diesem Jahr weitere Live-Acts. Musiker Julian Schlage und Sängerin Ayame Loona stehen am ersten Festival-Tag auf der Bühne. Am Freitag wird sich die Schülerin und Theatermacherin Ruth Kirschbaum von ihrer literarischen Seite zeigen und im oberen Foyer zwischen der Nachmittags- und Abendaufführung selbstgeschriebene Texte vortragen. Die junge Tänzerin und selbstständige Tanzlehrerin Amelie Weijers aus Unna sorgt am Ende des Festivals für eine Tanzeinlage der Extraklasse. Amelie Weijers ist amtierende Vize-Weltmeisterin im Hip-Hop- und Videoclipdance, mehrfache Europa Meisterin im Hip-Hop-Dance und mehrfache deutsche Meisterin im Hip-Hop- und Videoclipdance.

Organisiert wird das Festival in diesem Jahr zum zweiten Mal von der Schauspielerin, Regisseurin und Theaterpädagogin Susanne Hocke und dem Theaterpädagogen Jan N. Schmitt. Unterstützt werden sie dabei von Jürgen Larys, Diethelm Textoris und Dr. Matthias Laarmann vom Förderverein Theater Lünen, der das Festival veranstaltet.

Ohne die Unterstützung durch die Kulturförderung Hellweg-Region, Eigenmittel des Fördervereins und Spenden wäre das Festival nicht möglich, wofür deshalb an dieser Stelle ein großer Dank ausgesprochen werden soll.

Der Eintritt für eine Veranstaltung kostet wie in den Vorjahren 5 €. Außerdem gibt es das Festivalticket für 12 €, womit alle Veranstaltungen besucht werden können, sowie das Familienticket für ebenfalls 12 €, welches zwei Erwachsene und bis zu drei Kinder für einen Vorstellungsbesuch umfasst.

Karten können ab Dienstag, dem 7. Mai beim Kulturbüro Lünen erworben werden.

Weitere Infos unter www.facebook.com/FestivalJTL und www.instagram.com/foerdervereintheaterluenen.