Online Services

4. Lüner Lachnacht

Sonntag, 07.03.2021 - 20 Uhr

Am 7. März 2021 werden im Heinz-Hilpert-Theater wieder die Lachmuskeln strapaziert! Bereits zum vierten Mal kommt die Lachnacht nach Lünen. Die Moderation des Abends übernimmt auch in diesem Jahr wieder der gut gelaunte Ole Lehmann, der sich sehr auf Lünen freut. "Das Publikum ist da immer besonders fröhlich", sagt Ole. Und in Sachen Fröhlichkeit ist er Experte! Aber auch seine auserlesenen Gäste haben jede Menge zur Unterhaltung vom Feinsten beizutragen:

Dave Davis macht sich u. a. die Widersprüchlichkeit des Menschen zum Thema: "Wir glauben der Wissenschaft blind, dass es Atome gibt, können aber an keiner Wand mit dem Hinweis "Frisch gestrichen!" vorbeigehen, ohne dies mit einem Fingerstreich geprüft zu haben. Oder wissen Sie, warum Sie so sind, wie Sie sind und ob Sie Ihrem heutigen Ich unverbesserlich ausgeliefert sind?" Mit verblüffender Spontanität geht Davis auf sein Publikum ein, spult nie ein Programm ab. Seine Spielfreude wirkt inspirierend. Inhaltlich entzieht sich Davis bewusst einer Kategorisierung in die Bereiche Kabarett oder Comedy. Was für ihn zählt, ist die ganzheitliche Unterhaltung und das Pendeln zwischen Absurdität und bissiger Relevanz. Denn Leben bleibt immer politisch und immer bekloppt.

Spätzle, Sex & Dolce Vita: Roberto Capitoni  führt ein Leben zwischen Amore und Kehrwoche. Wir befinden uns im Jahre 1962 n. Chr. Ganz Schwaben ist von den Römern besetzt... Ganz Schwaben, Nein! Ein von unbeugsamen Schwäbischen-Allgäuern bevölkertes kleines Städtchen hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten. Erfahren Sie mehr über Robertos Kindheit, Schulbesuche, den ersten Kuss, seine Zeit als Punk und wie er zur Comedy kam. Lernen Sie auch seinen Patenonkel auf Sizilien in Palermo kennen, wenn er Roberto wieder einen seiner zahlreichen, gut gemeinten Tipps gibt, die aber leider nicht immer hilfreich im Leben waren. Seien Sie dabei, wenn Roberto wie der Tasmanische Teufel über die Bühne fegt, wie immer in 4D: Sehen, Hören, Fühlen, Lachen.

Mit 207 cm Körpergröße ist Jonas Greiner  der wohl größte Kabarettist Deutschlands. Er geht Fragen nach, die einen jungen Mann in der heutigen Zeit eben umtreiben: "Was nützt mir dieses Abitur?", "Was soll bloß aus mir werden?", oder "Wer sind Sie und was machen Sie in meiner Wohnung?". Er nimmt seine Zuhörer mit auf eine Reise vom Hier und Jetzt und den Problemen unserer Zeit bis hin zur ganz großen Weltgeschichte. Dabei betrachtet er die Welt mit viel Ironie, manchmal spitz und manchmal frech. Jonas Greiner schafft es, Gesellschaftskritik und scharfsinnige Beobachtungen mit alltäglichen, lustigen Geschichten zu verknüpfen und liefert so eine erfrischende und einzigartige Kombination aus Inhalt und Humor.

Roger Stein  - „Alles vor dem Aber … ist egal“. Mit leidenschaftlichen Liedern und Texten zeigt Roger Stein, dass alles vor dem Wort "Aber" egal ist. Roger Stein bietet mitreissendes Musik-Flegel-Entertainment zwischen Comedysongs, Liedermacherei und Post-Romantik. Er kritisiert, kokettiert und übt Gesellschaftskritik aus der Hüfte – unaufgesetzt und leicht, aber trotzdem auf den Punkt. Stein ist kein vordergründiger Revoluzzer. Sein Schalk äußert sich nie durch große Gesten, ist jedoch immer da. Seine Fans schätzen ihn als wortgewandten Entertainer, der auch den Dialog mit dem Publikum nicht scheut und sein Gegenüber durch Schlagfertigkeit verblüfft. Der Wechsel von Humor und Ernsthaftigkeit kommt stets unerwartet, rasant und doch leichtfü.ig. Ganz schön frech, ganz schön bös’, ganz schön schön!

Einzelkarten für 20 bis 30 € ab dem 21.07.2020
Tickets im Internet

vorherige Veranstaltung                 nächste Veranstaltung