Online-Services

5. Nacht der Lichtkunst

"HELLWEG meets Niederlande"

Samstag, 30. Oktober 2021 ab 18 Uhr

Nachtschwärmen in Lünen und der Kulturregion Hellweg. Die 5. Nacht der Lichtkunst setzt neben dem Erlebnis, die Lichtkunstregion HELLWEG – ein LICHTWEG als offenen Schauraum für zeitgenössische Lichtkunst mit Aktionen rund um die Lichtkunst zu erleben, auch auf die Neugierde und Mobilität der Besucher:innen, diese Region mit ihren Besonderheiten zu entdecken.

Unter dem Thema "HELLWEG meets Niederlande" haben sich niederländische Lichtkünstler:innen mit den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort auseinandergesetzt oder sind in einen künstlerischen Dialog mit einem bereits vorhandenen Werk getreten. Das Ergebnis sind temporäre Installationen, die erstmalig am Samstag, 30. Oktober 2021 zu sehen sein werden und für einen begrenzten Zeitraum in den jeweiligen Städten verbleiben.

Zur 5. Nacht der Lichtkunst in Lünen erwartet alle Lichtkunstinteressierten ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und Informationsmöglichkeiten. Neben der Vorstellung und Einweihung des temporären Lichtkunstwerks "Die Kraft der Gegenwart" des niederländischen Gastkünstlers Bas Peeters wird es bei einem Künstlergespräch die Möglichkeit geben, sich mit Bas Peeters auszutauschen. Weiterhin gibt es Livemusik, eine Stadtführung und reichlich Informationsmöglichkeiten zum Thema.

Ort: "Lippekaskade" in der Innenstadt, nördliches Lippeufer an der Brücke Fußgängerzone
Münsterstraße 1a, 44534 Lünen

Programm in Lünen

ab 18.00 Uhr

  • Vorstellung temporäres Lichtkunstwerk "Die Kraft der Gegenwart" von Bas Peeters, NL
    (Ausstellungsdauer: Sa., 30.10.2021 – Fr., 05.11.2021), Künstlergespräch und Austausch
  • Begrüßung durch den Kulturdezernenten der Stadt Lünen: Horst Müller-Baß
  • Einweihung und Inbetriebnahme
  • Live Musik mit dem Duo "Das PortAl Formidabel" (Charts & Evergreens, Klassiker der Musikgeschichte)
  • Hellweg ein Lichtweg e.V. Infostand

20.00 Uhr
Lokale Stadtführung "Lünen bei Nacht" mit Gästeführer Herbert Hamann. Erleben Sie die Lippestadt mal anders – Stadtgeschichte trifft Lüner Lichtkunstwerke! Gemeinsam unter fachkundiger Anleitung erkunden die Teilnehmer:innen im Rahmen einer Führung die Lichtkunstinstallationen der Stadt und erhalten ganz nebenbei noch zahlreiche unterhaltsame historische Informationen zur Lippestadt.

Treffpunkt: Lippebrücke in der Fußgängerzone, Münsterstraße 1a, 44534 Lünen
Eintritt frei! Eine vorherige Anmeldung unter Tel. 02306 104 2447 oder per E-Mail an kulturbuero@luenen.de ist zwingend erforderlich.
 

Spezial Angebot

Lichtreise in die Region – von Lünen nach Unna und zurück

19.00 Uhr: Beginn geführte Lichtkunst Reisetour im Bus nach Unna
Tour: Lünen-Unna-Lünen
Treffpunkt: Tobiaspark (Innenstadt), Ecke Engelstraße/Münsterstraße, Lünen

Sammeln ab 19.00 Uhr, 19.15 Uhr: Abfahrt nach Unna.
ca. 20.00 Uhr: Ankunft in Unna. Besuch der Jubiläumsausstellung "Faszination Licht" im
Zentrum für Internationale Lichtkunst und des Lichtparcours „Dutch (de)Light“ in Unnas Innenstadt.
ca. 22.00 Uhr: Rückfahrt nach Lünen.
ca. 22.30 Uhr: Ankunft in Lünen.

Diese Lichtreise wird fachkundig vom Kunsthistoriker Dominik Olbrisch geführt.

Tickets für die Lichtreise im Bus:
VVK 20,50 € zzgl. VVK-Gebühr, AK 25,00 € (Keine Ermäßigung!)
Tickets (https://pretix.eu/bereichkultur/2021-lichtreise/​​)

Zentrale Vorverkaufsstelle
i-Punkt im Zentrum für Information und Bildung
Lindenplatz 1, 59423 Unna
Tel.: 02303 10 37 77, E-Mail: zib-i-punkt@stadt-unna.de,
Öffnungszeiten: Di-Fr 10.30-18.30 Uhr; Sa 10.30-14.30 Uhr

Oder Online: Einfach und rund um die Uhr – alle Tickets können Sie auch online
bestellen: www.kultur-in-unna.de

Abendkasse
Für die Lichtreisen sind ggfs. Restkarten an der Abendkasse am Bus erhältlich. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig beim örtlichen Veranstalter. Aufgrund der begrenzten Kapazität, raten die Veranstalter dringend, die Tickets frühzeitig zu erwerben!

Weitere Informationen

"Die Kraft der Gegenwart" Bas Peeters, NL meets Kazuo Katase
Bas Peeters wurde 1962 in Venlo geboren und ist ein niederländischer Raumdesigner und Lichtkünstler. Er lebt und arbeitet in Amsterdam. Er ist unter anderem dafür bekannt historische Zusammenhänge lichtkünstlerisch in Szene zu setzen. GENIUS LOCI (Geist des Ortes) ist eine wichtige Inspiration und Ziel seiner Arbeit. Er möchte die Einzigartigkeit eines Ortes durch Licht sichtbar machen. Mit minimalen Mitteln sollen durchdringende Erlebnisse die vorhandene Umgebung einbeziehen, mehrfach interpretierbare Träume, die den Zuschauer aus dem Schlaf wecken.
Die Stadt Lünen ist der Geburtsort vieler berühmter Töchter und Söhne. Einer von ihnen ist Eckhart Tolle, ein Lehrer und Autor spiritueller Bücher. Er lebt heutzutage in Vancouver, Kanada. Eines seiner bekanntesten Werke ist Jetzt! Die Kraft der Gegenwart. Ein Leitfaden zum spirituellen Erwachen aus dem Jahr 1997 wurde zum Bestseller. Tolle gilt als spiritueller Guru der "Mindfullness".

Das monumentale Kunstwerk JETZT und der Fluss am Rande des Radfahrweges entlang des Flüsschens Seseke in Richtung Kamen wurde von Christian Hasucha entworfen. Es zeigt das Luftwort JETZT, dessen Großbuchstaben als Aussparungen in einer 12m langen und 3,50m hohen Gabionenwand zu sehen sind. Es handelt auch von bewusstem Gegenwartempfinden.

Diese beiden Tatsachen haben Bas Peeters zu einer interaktiven Installation in der Lippe inspiriert. Der Fluss als Metapher für das Leben fließt durch das Herz von Lünen. Dies inspirierte ebenfalls den Lichtkünstler Kazuo Katase zu seinem Kunstwerk "Flusswächter". Ein Kunstwerk als Stadttor und Nachtwächter der Stadt Lünen an der Lippe. In der Mitte des Flusses, gegenüber der Treppenkaskade auf der Nordseite, wird ein schwimmender Brunnen mit Beleuchtung verankert. Wenn man auf einer Bedienungssäule die Buchstaben JETZT drückt, schießt das Wasser wie ein mächtiger, 10m hoher Geysir nach oben. Die orange-rote Beleuchtung lässt es wie einen Vulkanausbruch aussehen. Nach einigen Sekunden bricht es wieder zusammen und die Ruhe kehrt zurück. Diese glühende Wasserexplosion symbolisiert die Kraft des Hier und Jetzt. Erleuchtung transzendiert das Denken. Leben im Moment ohne Urteil. Die temporäre Arbeit von Bas Peeters ist bis zum 5. November 2021 zu sehen.

Lichtkunst in der Kulturregion Hellweg
Die Region zwischen Lünen, Unna, Bergkamen, Hamm und Ahlen, Soest und Lippstadt verfügt über eine Vielzahl von herausragenden Lichtkunstwerken im öffentlichen Raum, die im Rahmen des Projektes HELLWEG – ein LICHTWEG entstanden sind. In Lünen zuletzt die Lichtplastik Europa von Jan-Peter E.R. auf dem Europaplatz unter Federführung des Fördervereins für Kunst und Kultur Lünen e.V.

Als besondere Kunstaktion widmet sich der Verein HELLWEG – ein LICHTWEG e.V. nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren, erneut in einer langen Nacht dem Thema Lichtkunst im öffentlichen Raum. Erweitert wird das Programm-Spektrum der bereits existierenden 44 Installationen um Gastbeiträge Niederländischer Lichtkünstler:innen sowie einem Licht-Parcours in Unnas Innenstadt, Dutch (de)Light.

Diese 5. Nacht der Lichtkunst versteht sich als Komplementär-Projekt zum Lichtparcours in Unna, Dutch (de) Light, der anlässlich des 20. Geburtstages des Zentrums für Internationale Lichtkunst vom 29.10. - 31.10.2021 in Unnas Innenstadt gezeigt wird. So wird für eine Nacht, den 31. Oktober 2021, der Blick auf raumbezogene Lichtinstallationen um eine weitere Dimension erweitert.

Die Nominierung der eingeladenen Künstler:innen aus den Niederlanden erfolgte u.a. durch Loes Diephuis und John Prop von polderlicht, diein den Niederlanden seit 20 Jahren erfolgreiche Lichtfestivals veranstalten. Sie sind exzellente Kenner der niederländischenLicht(kunst)szene.Zudem kuratieren sie den Lichtparcours Dutch (de)Light in Unna. Nominiert wurden namhafte KünstlerInnen wie Har Hollands, Bas Peeters, Jonas Vorwerk, Herman Lamers, Elly Sloep, Femke Schaap, Lynne Leegte und Gabriel Lester.

Um das Erlebnis perfekt zu machen, wird es geführte Lichtkunstfahrten mit Startpunkt in den am Projekt beteiligten Städten geben, die als zentrale Anlaufstelle Unna mit seinen vielfältigen Aktivitäten rund um die Lichtkunst haben werden. Das Zentrum für Internationale Lichtkunst als Nukleus dieser Nacht wird seine Öffnungszeit für diese Nacht verlängern. Dort ist anlässlich seines 20-jährigen Bestehens die Jubiläumsausstellung "Faszination Licht" zu sehen.

Download: Ausführliches Programmheft zur 5. Nacht der Lichtkunst HIER.

Veranstalter Stadt Lünen – Kulturbüro
HELLWEG – ein LICHTWEG e.V. // www.hellweg-ein-lichtweg.de
Partner in Kooperation mit dem Förderverein für Kunst und Kultur Lünen e.V. // www.kunst-und-kultur-luenen.de
Förderer Ministerium für Kultur und Wissenschaften des Landes Nordrhein–Westfalen und LWL-Kulturstiftung