Online-Services

Begegnungen über Tage - Urban Art in Lünen-Süd

Bei dem Projekt „Begegnungen über Tage“ handelt es sich um ein Kunstprojekt im öffentlichen Raum. Dazu arbeitet ein Projektkurs der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule mit dreizehn Schülern der zwölften Stufe unter dem Oberthema Urban Art und Bergbau in Lünen-Süd. Begleitet werden die Schüler von ihrem Kunstlehrer Volker Krieger, David Kory vom Verein „die urbanisten“ aus Dortmund sowie den beiden Künstlern Martin Bender aus Hagen und Oliver Mark aus Dortmund. Das Kunstprojekt wird durch das Programm #heimatruhr des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Das Projekt verfügt durch die Förderung durch das Programm und durch private Spender über Mittel um Fassaden vor allem an der Jägerstraße künstlerisch gestalten zu können. Als Grundlage für die Fassadengestaltungen werden von den Schülern in Zusammenarbeit mit den beiden Künstlern Motive und Inhalte zum "Bergbau in Lünen-Süd" recherchiert. Im Anschluss werden die beiden Künstler mit den Schülern eine zusammenhängende Motivserie konzipieren und Entwürfe gestalten, die dann mit Unterstützung der Schüler auf die Fassaden gebracht werden.

FASSADEN GESUCHT: Das Projekt ist noch auf der Suche nach zwei weiteren Fassadenflächen. Die Fassaden sollten an einer der Hauptstraßen Lünen-Süds, möglichst der Jägerstraße liegen, gut sichtbar und ausreichend groß sein.