Herzlich Willkommen in Lünen!

Museum der Stadt Lünen

Foto: Museum der Stadt Lünen

Willkommen beim Museum der Stadt Lünen

Neuer Radwanderführer GeoRoute Lippe führt von Ahlen nach Sonsbeck - RVR und Verein GeoPark Ruhrgebiet stellen ersten geologischen Tourenplaner fürs Rad vor

Eiszeitliche Findlinge und Dünenfelder, historische Zechen und Ziegeleien, ehemalige Steinbrüche und Tongruben: Die GeoRoute Lippe nimmt Radfahrer und Wanderer mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch die nördliche Metropole Ruhr zu 147 Geostopps. Der erste geologisch ausgerichtete Radwanderführer ist ein gemeinsames Projekt des Regionalverbandes Ruhr (RVR) und des Vereins GeoPark Ruhrgebiet. Er ist ab sofort im Handel erhältlich...

Foto

Die 47. Information aus dem Museum der Stadt Lünen

mit dem Titel "Professor Dr. Ernst Waldschmidt (1897-1985)" konnte dem Ersten Beigerdneten Horst Müller-Baß anläßlich des Besuches des Vorsitzenden des Familienverbandes Waldschmidt, Rudi Waldschmidt aus Lingen, überreicht werden.

Die achtseitige Information, illustriert mit neun Abbildungen, ist dem Leben und wissenschaftlichen Wirken des aus Lünen gebürtigen Ernst Waldschmidt gewidmet, der in seiner Heimatstadt auch seine letzte Ruhestätte in der Familiengruft auf dem evangelischen Friedhof Münsterstraße erhalten hat.

Ernst Waldschmidt hatte Teile seines umfangreichen Besitzes dem Museum der Stadt Lünen geschenkt. Mit der neuen Information, die mit Hilfe des Familienverbandes Waldschmidt finanziert werden konnte, ist ein weiteres Kapitel der Lüner Stadtgeschichte geschlossen worden.

Die Schrift ist im Museum und im Stadtarchiv zum Preis von zwei Euro zu erwerben.

Bildergalerie

Wohnkultur
In fünf Räumen ist das Wohnen und Leben zwischen 1840 und 1930 dargestellt. Neben den Wohnzimmern bürgerlicher Familien gibt es die vollständig eingerichtete Wohnküche einer Arbeiterfamilie aus Lünen-Süd.

Spielzeug
Analog zur Abteilung Wohnkultur werden Spielzeug und Puppen vom ausgehenden 18. Jahrhundert an bis um 1930 gezeigt. Sie sind Abbild des Lebens der Erwachsenen und Spiegel erzieherischer Vorstellungen.

Gusseisen und Öfen
Aus der Produktion der früher vier Lüner Eisengießereien werden Beispiele für die industrielle Produktion des 19. und 20. Jahrhundert vorgestellt. Die Öfen sind zugleich Beispiele für die Entwicklung energiesparender Heizgeräte.

Keramik
Erzeugnisse aus den Lüner Töpfereien, dazu importierte Keramik und ein kleines Porzellankabinett bilden einen eigenen Schwerpunkt. Handwerk: Bäckerei und Schuhmacherei (Holzschuhmacherei und "Schusterei") sind mit insgesamt drei Werkstätten vertreten.

Landwirtschaftliches Haus- und Arbeitsgerät
Das Museumsgebäude war das Wirtschaftsgebäude von Schloss Schwansbell, von dem aus die Landwirtschaft betrieben wurde. Die vielfältigen Geräte vermitteln einen Eindruck von der Schwere der Arbeit und ebenso vom Erfindungsreichtum der Menschen. Die Abteilungen geben Einblick in das Leben, Arbeiten und in die geistigen Vorstellungen des 19. und 20. Jahrhunderts, verbunden mit dem Bezug auf die Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Stadt Lünen. Außerdem gibt es Sammlungen im Depot (z. B. Geologie und Schulwandbilder).

Foto: Außenansicht Museum
Foto: Außenansicht Museum
Foto: Außenansicht Museum
Foto
Foto: Landwirtschaft
Foto: Öfen
Foto: Spielzeugsammlung
Foto: Spielzeugsammlung
Foto: Spielzeugsammlung
Foto: Wohnraum
Foto: Wohnraum
Foto: Wohnraum
Foto: Werkzeug
Foto: Werkstatt

Anfahrt, Öffnungszeiten, Preise

Anschrift
Museum der Stadt Lünen
Schwansbeller Weg 32
44532 Lünen

Kontakt
Telefon: 02306 104-1649
oder über das Kulturbüro der Stadt Lünen Telefon: 02306 104-2299

Öffnungszeiten April bis September:

dienstags bis freitags 14:00 bis 18:00 Uhr
samstags und sonntags 13:00 bis 18:00 Uhr

Öffnungszeiten Oktober bis März:

dienstags bis freitags 14:00 bis 17:00 Uhr
samstags und sonntags 13:00 bis 17:00 Uhr

Eintrittspreise

Erwachsene: 1,00 Euro
Kinder bis 15 Jahre frei

Informationen aus dem Museum*): 1 bis 3 Euro nach Umfang.

*) Die Informationen umfassen in der Regel
4-12 Seiten mit Abbildungen zu Themen aus
der Stadt-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte
in Bezug auf die Sammlungen des Museums.

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Museumsleiter Dr. Wingolf Lehnemann

Kulturbüro / Sportverwaltung / Museum
Telefon: 02306 104-1649

Adresse Museum:
Gesindehaus Schwansbell
Schwansbeller Weg 32
44532 Lünen
Telefon: 02306 104-1649

Downloads zu dieser Seite:
Flyer »Museum der Stadt Lünen«      [pdf, 1.481,45 Kilobyte]
Der Flyer enthält eine Übersicht der Ausstellungen, Informationen zu den Öffnungszeiten und Eintritt sowie eine Anfahrtsskizze.