Herzlich Willkommen in Lünen!

Vormonat

Vom 31.08.2018 | Start in das Berufsleben: Bürgermeister begrüßt 20 neue Auszubildende der Stadtverwaltung

Am Freitag, 31. August, konnte Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, gemeinsam mit dem Personalrat, der Jugend- und Auszubildenden-Vertretung (JAV) und der Gleichstellungsbeauftragten Gabriele Schiek, 20 junge Leute begrüßen, die im September mit ihrer Ausbildung bei der Stadtverwaltung Lünen beginnen.

Der Bürgermeister hob bei seiner Begrüßung hervor, dass ihm Teamgeist und persönliche Motivation jedes Einzelnen bei der Zusammenarbeit besonders wichtig sind: "Wir sind ein tolles Team, das sich gegenseitig unterstützt. Und: Wir haben geballte Sach- und Fachkompetenz hier bei uns im Rathaus. Profitieren Sie von all dem - und bringen Sie sich ein. Ich wünsche Ihnen einen guten Start und eine erfolgreiche Ausbildung!"

An ihren ersten Arbeitstagen in der Einführungswoche erhalten die neuen Auszubildenden Informationen zum Ablauf und zu den Inhalten ihrer Ausbildung sowie über den Aufbau und die Aufgabenbereiche der Stadtverwaltung Lünen. Das Ausbildungsteam mit Ausbildungsleiterin Birgit Eggner und ihrer Kollegin Sarah Rademacher steht ihnen beratend und unterstützend zur Seite.

In einem Seminar werden die Berufsstarter außerdem unter anderem auf freundliches und angemessenes Verhalten im Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern und auch auf den richtigen Umgang mit dem sensiblen Thema Datenschutz vorbereitet.

Mit den bereits zum 01.04.2018 sechs neuen Brandmeisteranwärtern und den zum 01.09.2018 neu eingestellten 20 Auszubildenden befinden sich aktuell insgesamt 51 Mitarbeiter/-innen der folgenden Berufsbilder in der Ausbildung:

  • Bachelor of Arts
  • Bachelor of Laws
  • Verwaltungsfachangestellte/-r
  • Fachkraft für Veranstaltungstechnik
  • Fachinformatiker/-in (Fachrichtung Systemintegration)
  • Immobilienkaufmann/-frau
  • Vermessungstechniker/-in
  • Fachangestellte/-r für Medien- u. Informationsdienste, Fachrichtung Bücherei
  • Fachangestellte/-r für Medien- u. Informationsdienste, Fachrichtung Archiv
  • Brandmeisteranwärter/-in
  • Notfallsanitäter/-in

Zudem erhalten im Jahr 2018 zehn Erzieher/-innen die Möglichkeit, ihr Jahrespraktikum bei der Stadt Lünen zu absolvieren. Weiterhin werden jährlich zwischen sechs und acht Bundesfreiwilligendienstleistende beschäftigt.

Darüber hinaus stellt die Stadt Lünen jährlich eine große Anzahl weiterer Praktikumsplätze zur Verfügung.

Für das kommende Ausbildungsjahr 2019 nimmt die Stadt Lünen noch bis zum 16. September 2018 (auch online) Bewerbungen entgegen: www.luenen.de/ausbildung/start19.php

Vom 31.08.2018 | Theater hautnah erleben: Studioserie der Spielzeit 2018/2019 im Heinz-Hilpert-Theater Lünen

Bei der Studioserie des Heinz-Hilpert-Theaters kann man auf 99 Plätzen Theater hautnah erleben - und zwar direkt auf der Bühne. Gezeigt werden besondere Inszenierungen, die extra für Studiobühnen-Bedingungen konzipiert wurden, unter anderem vom artENSEMBLE THEATER des gebürtigen Lüner Schauspielers Jürgen Larys. Natürlich geht es bei der Studioserie auch in der Jubiläums-Spielzeit des Hilpert-Theaters wieder vielseitig zu:

Am Dienstag, 27. November geht die Studioserie um 20 Uhr mit der neuen Inszenierung des artENSEMBLE THEATERS Bochum "Simplicius Simplicissimus" an den Start. Susanne Hocke und Jürgen Larys haben aus Grimmelshausens bahnbrechendem Barockroman einen Theaterabend zwischen Epik und Dramatik, zwischen Sprache und Musik, zwischen Identifikation und Distanz, zwischen Historie und Gegenwart geformt - spielerisch aufs Wesentliche reduziert und eindringlich. 400 Jahre Ausbruch, 370 Jahre Ende des Dreißigjährigen Krieges, 350 Jahre Ersterscheinungsdatum des "Abentheuerlichen Simplicissimus Teutsch" - gibt es einen besseren Zeitpunkt, diesen Stoff auf die Bretter zu bringen, die eine erschütterte Welt bedeuten?

Es folgt "The Man", Tanztheater mit Tsai-Wei Tien und Jan Möllmer am Montag, 21. Januar 2019 um 20 Uhr. Ein Mann und eine Frau finden sich in einer Komposition von Bildern wieder und werden Teil einer Geschichte, welche zwischen Realität und Fiktion balanciert. Mit "The Man" schaffen die Tänzer und Choreografen Jan Möllmer und Tsai-Wei Tien ihre erste gemeinsame und abendfüllende Arbeit als "Peculiar Man". So zeigt das Debüt ein Zusammentreffen zweier Blickwinkel und künstlerischer Handschriften, welche mit ihren Gemeinsamkeiten und Ungleichheiten zu einer neuen Form finden.

Am Dienstag, 19. März 2019 um 20 Uhr gastiert auf der Studiobühne Neville Tranter mit seiner Puppentheater-Inszenierung "Babylon", einer absurden Geschichte über den Menschen und sein absurdes Schicksal. Die neueste Produktion der australischen Puppenspielerlegende, eine moderne biblische Geschichte, ist humorvoll, bissig und furchterregend zugleich. Neville Tranter hat seit den 1980er-Jahren mehr als ein Dutzend Bühnenstücke entwickelt, feierte mit seinen Inszenierungen weltweit Erfolge und gilt als einer der Größten der Puppentheater-Szene.

Abschließen wird die Studioserie am Dienstag, 21. Mai 2019 um 20 Uhr wieder das artENSEMBLE THEATER Bochum mit seiner Inszenierung "Die Marquise von O." nach der Novelle von Heinrich von Kleist. In Zeiten der #MeToo-Debatte lohnt es sich doppelt, einen Blick auf Heinrich von Kleist zu werfen. Bei Kleist sind Lust und List, Küsse und Bisse, Verlangen und Gewalt oft nah beieinander. Auch für angehende Abiturientinnen und Abiturienten sowie für Lehrer/-innen sicherlich eine interessante Inszenierung, denn Kleists "Marquise von O." ist zentralabitur-relevant.

In Kooperation mit dem Förderverein Theater Lünen e. V. führt das Kulturbüro Lünen Begleitveranstaltungen durch. Infos und Termine werden zeitnah im Internet (www.luenen.de) und in den Veranstaltungsflyern veröffentlicht.

Im Vorverkauf ist diese Abo-Reihe mit vier Veranstaltungen für 57 Euro erhältlich. Einzelkarten gibt es für jeweils 18 Euro. Eine Buchung des gesamten Abos spart ca. 20 Prozent gegenüber dem Einzelkartenkauf und weitere Einzelkarten der Abo-Reihen werden mit einem Rabatt von 10 Prozent angeboten. Azubis, Schüler/-innen, Studierende und Bundesfreiwilligendienstleistende erhalten 50 % Rabatt auf Abos und Einzelkarten.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (Montag - Donnerstag von 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr, Freitag von 9 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen eventim-Vorverkaufsstellen.

Vom 31.08.2018 | Geschwindigkeitskontrollen Lünen vom 3. bis 8. September

In der Woche vom 3. bis 8. September führt die Stadt Lünen in folgenden Straßen Geschwindigkeitskontrollen durch:

Montag, 03.09.2018:
Münsterstraße
Am Vogelsberg
Cappenberger Straße
Schulstraße
Graf-Adolf-Straße
Marienstraße

Dienstag, 04.09.2018:
Alstedder Straße
Am Steinkreuz
Im Geistwinkel
Brucknerstraße
Borker Straße
Stadttorstraße

Mittwoch, 05.09.2018:
Kupferstraße
Bergstraße
Karlstraße
Bahnstraße
Gahmener Straße
Viktoriastraße

Donnerstag, 06.09.2018:
Paul-Böke-Straße
Gottfriedstraße
Am Vogelsberg
Dorfstraße
Steinstraße
Schützenstraße 

Freitag, 07.09.2018:
Lange Straße
Parkstraße
Dortmunder Straße
Bäckerstraße
Moltkestraße
Hülshof

Samstag, 08.09.2018:
Brambauerstraße
Waltroper Straße
Achenbachstraße
Brechtener Straße
Karl-Marsiske-Straße
Elsa-Brändström-Straße

www.luenen.de/blitzer

Trenner Artikeldatum

Vom 30.08.2018 | "Tödliche Sonate" mit Natasha Korsakova im Heinz-Hilpert-Theater: Stargeigerin am 16. Oktober zu Gast in Lünen

Am Dienstag, 16. Oktober 2018, erwartet Musik- und Krimifans ein Hochgenuss im Heinz-Hilpert-Theater. Ab 20 Uhr wird dort aus dem Roman "Tödliche Sonate" vorgetragen. Außerdem gibt es musikalische Darbietungen. Die Veranstaltung findet im Rahmen von Europas größtem internationalen Krimifestival "Mord am Hellweg" statt.

Geschrieben wurde "Tödliche Sonate" von Natasha Korsakova, die international eine der gefragtesten Geigerinnen ihrer Generation ist. Die fünfsprachige Stargeigerin kam mit 19 Jahren nach Deutschland und verliebte sich sofort in die deutsche Sprache. Ihr Name steht für ausgefeilte Technik, ausgeprägtes Stilgefühl, unglaubliche Bühnenpräsenz und ein unwiderstehliches Charisma.

In Korsakovas Roman geht es um Commisario Di Bernado, der erst kürzlich nach Rom versetzt wurde und nun in der glanzvollen Welt der Musikagenten, Opernhäuser und musikalischen Wunderkinder ermitteln muss. Denn der brutale Mord an der gefürchteten Musikagentin Cornelia Giordano erschüttert die ewige Stadt. Schnell wird klar, dass Di Giordano alles andere als beliebt gewesen ist. Und was hat Antonio Stradivari beziehungsweise viel mehr seine legendäre Violine "Messias" mit dem Fall zu tun?

Mit "Tödliche Sonate" beweist Natasha Korsakova in ihrem Krimidebüt, dass nicht nur ihr Violinspiel, von dem sie an diesem Abend ebenfalls Kostproben geben wird, ein sündhaft schönes Erlebnis ist. Ihr Debutroman ist eine Hommage an die ihr so lieb gewordene deutsche Sprache und an die geheimnisumwobene "Messias" von Stradivari, deren Echtheit immer noch umstritten ist. An diesem Abend wird nicht nur aus ihrem Erstlingswerk rezitieren, sie selbst wird Kostproben ihres musikalischen Könnens geben. Begleitet wird Korsakova von der aus einer St. Petersburger Musikerfamilie stammenden Pianistin Kira Ratner. Die Moderation übernimmt Stefan Keim (u.a. WDR, Deutschlandradio Kultur).

Karten gibt es im Vorverkauf für 17,90 €/ermäßigt 15,90 € beim Kulturbüro Lünen oder unter www.mordamhellweg.de oder an der Abendkasse im Heinz-Hilpert-Theater für 23,00 €/ermäßigt 21,00 €.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (Montag - Donnerstag von 9:00 bis 13:00 und 14:00 bis 16:00 Uhr, Fr 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen eventim-Vorverkaufsstellen.

Vom 30.08.2018 | Junges Hilpert-Theater Lünen: Moderne und spannende Produktionen im Abo - nicht nur für junge Theaterbesucher

In der Reihe "Junges Hilpert-Theater" werden moderne Produktionen und aktuelle Themen unterhaltsam auf die Bühne gebracht. Drei Veranstaltungen - drei inspirierende Abende - ein Abo zum attraktiven Preis. Die Reihe geht bereits in ihre fünfte Spielzeit und richtet sich dabei nicht nur an junge Theaterbesucher. Jedem, der sich für zeitgenössische Theaterproduktionen interessiert, wird etwas geboten. Hochkarätige Inszenierungen versprechen generationenübergreifend unterhaltsame wie inspirierende Abende.

Mit dabei sind auch zwei Inszenierungen des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel: Am Dienstag, 22. Januar 2019 um 20 Uhr, zeigt das Ensemble des Landestheaters die musikalische Komödie "Maria, ihm schmeckt's nicht" nach dem gleichnamigen Roman von Jan Weiler. Ein liebevoller Einblick in den Alltag einer italienisch-deutschen Familie mit deren Sorgen und Freuden, den Erfolgen und Misserfolgen eines Lebens als "Gastarbeiter" - und nicht zuletzt die Geschichte des jungen Paares Jan und Sara.

Am Dienstag, 26. Februar 2019 ist ab 20 Uhr "Der Tatortreiniger" zu Gast im Hilpert-Theater. Der TV-Kulthit rund um Tatortreiniger Heiko "Schotty" Schotte kommt somit nun auch auf der Theaterbühne.

Abgerundet wird die Reihe durch "Teatro Delusio" des Theaterkollektivs Familie Flöz. am Freitag, 5. April 2019 um 20 Uhr. Die Figurentheater-Inszenierung spielt mit den unzähligen Facetten der Theaterwelt und schafft zwischen Bühne und Hinterbühne, zwischen Illusion und Desillusion einen magischen Raum voller anrührender Menschlichkeit.

Abo-Plätze gibt es zum Preis von 43 Euro. Azubis, SchülerInnen, Studierende und Bundesfreiwilligendienstleistende erhalten einen Rabatt von 50 Prozent und zahlen nur noch 21,50 Euro für diese drei Veranstaltungen. Einzelkarten sind zum Preis von 18,00 Euro/ermäßigt 9 Euro erhältlich.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (Montag - Donnerstag von 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr, Freitag von 9 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen eventim-Vorverkaufsstellen.

Vom 30.08.2018 | Nordtunnel: Geänderte Verkehrsführung ab 3. September - Anbindung des Kreisverkehrs an die Preußenstraße

Die Baumaßnahme Nordtunnel schreitet immer weiter voran. Nach Fertigstellung der Bebelstraße und des Nordtunnels gehen jetzt die Arbeiten auf der Preußenstraße in die Zielgerade. Für die Anbindung des Kreisverkehrs an die Preußenstraße (Richtung Bahnhof) muss ein Teilstück zwischen dem neuen Kreisverkehr bis zur Einmündung Hirschberger Straße ab dem 3. September für die Dauer von voraussichtlich sechs Wochen voll gesperrt werden.

Aus Richtung Dortmund kommend  kann die Preußenstraße bis zum Preußenbahnhof/ Einmündung Hirschberger Straße befahren werden. Der Verkehr wird für den Zeitraum der Bauarbeiten durch den neuen Tunnel umgeleitet.

Die fußläufige Erreichbarkeit des Bahnhofs ist jederzeit, wenn auch zeitweise über Behelfswege, sichergestellt. Durch die Verkehrsgesellschaft des Kreises Unna (VKU) werden Ersatzbushaltestellen eingerichtet, die sich ausgangs der Untertunnelung im Bereich des Kreisverkehrs Preußenstraße befinden werden.

Durch die geänderte Verkehrsführung sollen die Auswirkungen auf den Verkehr so gering wie möglich gehalten und längere Wartezeiten und Rückstaus vermieden werden.

Vom 30.08.2018 | Kanalanschlussarbeiten: Vollsperrung Wittekindstraße - Umleitung erforderlich

Die Wittekindstraße wird im Abschnitt zwischen der Friedhofstraße und dem Hermannweg in der Zeit vom 3. bis zum 7. September gesperrt. Hier finden Kanalanschlussarbeiten statt.

Eine Umleitung über den Hermannweg, Königsheide, Friedhofstraße und Wittekindstraße sowie in Gegenrichtung wird ausgeschildert.

Trenner Artikeldatum

Vom 28.08.2018 | Gasleitung wird verlegt: Von-Wieck-Straße gesperrt

Die von-Wieck-Straße muss vom 3. bis voraussichtlich 21. September gesperrt werden. Hier wird eine Gasleitung verlegt.

Der Anwohner- und Anliegerverkehr (auch zum Krankenhaus) wird für den Zeitraum der Arbeiten über die Borker Straße und die Altstadtstraße sowie in Gegenrichtung umgeleitet. Für Einsatzfahrzeuge bleibt die Durchfahrt zum und vom Krankhaus weiterhin möglich.

Trenner Artikeldatum

Vom 27.08.2018 | Kinderprogramme in den Stadtteilen Alstedde, Brambauer und Horstmar starten am 3. September

Nach dem heißen Sommer und der langen Ferienpause starten die Kinderprogramme in den Stadtteilen ab Montag, 3. September, wieder mit vielen spannenden Angeboten in den Herbst.

Ob montags bis donnerstags im Bürgerhaus Horstmar, montags und donnerstags in der "Halte-Stelle" in Brambauer oder dienstags und mittwochs in der "Wilden 13" in Alstedde - in allen drei Treffs können die kleinen Besucher ihrer Kreativität freien Lauf lassen, wenn z. B. zu den Themen Schulanfang, Spätsommer und Erntezeit oder im Oktober zu Halloween gebastelt und gewerkelt wird. Neben der kreativen Beschäftigung bleibt aber immer auch genügend Zeit zum Spielen und Toben.

Wichtig zu wissen: Während der Herbstferien (15. - 27. Oktober) bleiben die Kindertreffpunkte geöffnet!

Die Kindertreffs sind für alle Schulkinder von 6 bis 12 Jahren geöffnet. Die Teilnahme ist kostenlos und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die detaillierten Programme mit den genauen Angaben zu Angeboten und Öffnungszeiten gibt es zum Herunterladen im Internet (www.luenen.de/stadtteilkinderprogramme). Telefonische Auskunft gibt es unter: 02306 104-2566.

Vom 27.08.2018 | Kinderserie 2018/2019: Abwechslungsreiche Theaterkost für die kleinen Besucher im Heinz-Hilpert-Theater Lünen als Abo

Im November beginnt die Kinderserie im Heinz-Hilpert-Theater Lünen. "Die Bremer Stadtmusikanten" machen mit gleich zwei Aufführungen um 11 Uhr und 16 Uhr am Mittwoch, 21. November, den Anfang. Das Theater Mimikri präsentiert den Märchenklassiker nach den Brüdern Grimm als Theatermärchen mit Krallen, Fell und Federn, inklusive Tierkonzert und Räubergesang.

Die Opernwerkstatt am Rhein bringt mit "Die kleine Zauberflöte" am Mittwoch, 12. Dezember, um 16 Uhr eine interaktive Oper für Kinder auf die Theaterbühne und verspricht ein Vergnügen für Jung und Alt. Das junge Publikum wird ins Bühnengeschehen einbezogen. Kinder spielen beispielsweise wilde Tiere, die Prinz Tamino mit seiner Flöte anlockt, und verhelfen Papageno am Ende zu seiner Papagena.

Ein Märchenmusical nach Wilhelm Hauff präsentiert die Musikbühne Mannheim mit "Zwerg Nase", ein Märchen-Singspiel über Akzeptanz und Ablehnung, von den Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens, von schmerzhaften Lehrjahren, aber auch von inneren Werten, wahrer Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen am Mittwoch, 13. Februar 2019, um 16 Uhr.

Den Abschluss der Kinderserie bildet am Donnerstag, 4. April 2019, um 11 Uhr und 16 Uhr das Musical "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt" des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel über den jungen Erfinder Tobbi und seinen Roboter Robbi, die sich gemeinsam auf eine abenteuerliche Reise rund um die Welt begeben.

Der Flyer zur Kinderserie steht ab sofort zum Download bereit. Die Printversion ist beim Kulturbüro, im Rathausfoyer, bei der Servicestelle Tourismus und in zahlreichen weiteren Auslagestellen im Stadtgebiet erhältlich, wird auf Wunsch auch gern zugesandt. Interessierte sollten sich jetzt noch ihren Platz im Abo sichern. Der Vorverkauf für die Einzelkarten beginnt am 18. September, danach ist die Platzauswahl der Abos stark eingeschränkt. Ein Abo kostet je nach Preisgruppe zwischen 26 und 30 Euro.

Hinweis: Schulen und Kindertageseinrichtungen sei das theaterpädagogische Angebot "TASK" zur Kinderserie empfohlen. Unterstützt wird das Kulturbüro Lünen bei diesem Projekt vom "Förderverein Theater Lünen e. V.", der die Vor- und Nachbereitung von Theaterbesuchen durch Theaterpädagogin Christiane Hüdepohl finanziert.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (Montag - Donnerstag von 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr, Freitag von 9 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen eventim-Vorverkaufsstellen.

Vom 27.08.2018 | Veranstaltungen der Stadtbücherei im September - Jetzt anmelden!

Im September lädt die Stadtbücherei Lünen, Stadttorstr. 5, zu informativen, interessanten und spannenden Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene ein.

6. September: Kinderkino Rätselkiste

Jeden ersten Donnerstag im Monat wird die Bücherei für Kinder ab 5 Jahren zum Kinosaal. Welcher Film gezeigt wird, ist noch geheim. Aber wer den Filmtitel mit Hilfe eines Hinweises errät, kann sich in der Stadtbücherei für die Vorstellung anmelden. Achtung! Die Plätze sind begrenzt.

Der Hinweis für die erste Vorstellung in der zweiten Jahreshälfte am Donnerstag, 6. September, von 16:30 Uhr bis 18 Uhr, lautet wie folgt: Felix muss an seiner neuen Schule mit ansehen, wie seine strenge Mathelehrerin zu der Größe eines Stifts geschrumpft wird. Jetzt sitzt sie in seinem Rucksack und verlangt, wieder in ihre eigentliche Größe zurückverwandelt zu werden.

Wer die richtige Lösung weiß, sollte sich schnell in der Stadtbücherei melden, um sich eine Eintrittskarte zu sichern. Die Lösungsantwort kann auch zu den Öffnungszeiten (dienstags, donnerstags, freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr) telefonisch unter 02306 104-2612 gegeben werden. Die Karten können, solange der Vorrat reicht, nur in der Stadtbücherei, Stadttorstr. 5, abgeholt werden.

10. September: Erziehungstipps für Eltern

Die Informationsveranstaltung zum Thema "Kindern Grenzen setzen - wie viel Nein muss sein?" am Montag, den 10. September, ab 18 Uhr, richtet sich an alle Mütter und Väter, die diese Situationen kennen: Die Kinder nörgeln mal wieder am Essen, hocken ständig vor Fernseher und Computer, wollen abends nicht ins Bett, ihre Spielsachen nicht aufräumen und trödeln gerade dann, wenn man es eilig hat. Nicht selten führen solche Situationen zu endlosen Machtkämpfen, bei denen Eltern und Kinder Nerven lassen. Der Infonachmittag mit Regina Jung vom Familienbüro der Stadt Lünen befasst sich mit diesen Alltagssituationen und gibt Eltern hilfreiche Tipps mit auf den Weg, wie sie ihre Kinder sowohl liebevoll als auch konsequent und verantwortungsvoll erziehen können.

Die Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

11. September: Saisonstart für das Bilderbuchkino

Die beliebte Bilderbuchkino-Veranstaltungsreihe der Stadtbücherei Lünen startet im September in die neue Saison! Alle Kinder, die spannende Geschichten und Bilderbücher lieben und gemeinsam mit dem Team der Stadtbücherei Lünen Leseabenteuer erleben wollen, sind herzlich dazu eingeladen.

Die Saison beginnt am 11. September um 16 Uhr mit einer Kuscheltier-Geschichte. In dem Buch "Ich brauch euch alle!" von Stephanie Schneider geht es um Otto, der vier Brüder hat und die größte Kuscheltiersammlung der Straße besitzt. Als das Riesenkuschelschwein Elke auch noch mit ins gemeinsame Bett soll, gibt es ein Platzproblem. Doch welches andere Kuscheltier soll weichen? Alle, die schon ein ähnliches Problem hatten, werden von der Lösung des Problems begeistert sein.

Eingeladen sind alle Kinder ab 4 Jahren, der Eintritt ist kostenlos. Die Vorstellung dauert ca. 45 Minuten. Aufgrund begrenzter Plätze wird um Anmeldung gebeten. 

26. September: Büchereikino - Unterhaltung, Kaffee und mehr

Am Mittwoch, den 26. September, um 16 Uhr, geht es auch mit dem Büchereikino für Erwachsene weiter. In Kooperation mit dem Förderverein der Stadtbücherei wird wieder ein Überraschungsfilm aus dem Bereich Familienfilm, Literaturverfilmung oder Komödie gezeigt. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und man kann sich im Anschluss auch noch in gemütlicher Runde über den Film austauschen.

Der Kostenbeitrag für Kaffee und Kuchen beträgt 3 Euro.

Anmeldungen für alle Veranstaltungen sind telefonisch unter 02306 104-2617 oder direkt in der Stadtbücherei, Stadttorstraße 5, möglich. Öffnungszeiten: dienstags, donnerstags und freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr.

Trenner Artikeldatum

Vom 24.08.2018 | Nordtunnel: Geänderte Verkehrsführung ab 3. September - Anbindung des Kreisverkehrs an die Preußenstraße

Die Baumaßnahme Nordtunnel schreitet immer weiter voran. Nach Fertigstellung der Bebelstraße und des Nordtunnels gehen jetzt die Arbeiten auf der Preußenstraße in die Zielgerade. Für die Anbindung des Kreisverkehrs an die Preußenstraße (Richtung Bahnhof) muss ein Teilstück zwischen dem neuen Kreisverkehr bis zur Einmündung Hirschberger Straße ab dem 3. September für die Dauer von voraussichtlich sechs Wochen voll gesperrt werden.

Aus Richtung Dortmund kommend  kann die Preußenstraße bis zum Preußenbahnhof/ Einmündung Hirschberger Straße befahren werden. Der Verkehr wird für den Zeitraum der Bauarbeiten durch den neuen Tunnel umgeleitet.

Die fußläufige Erreichbarkeit des Bahnhofs ist jederzeit, wenn auch zeitweise über Behelfswege, sichergestellt. Durch die Verkehrsgesellschaft des Kreises Unna (VKU) werden Ersatzbushaltestellen eingerichtet, die sich ausgangs der Untertunnelung im Bereich des Kreisverkehrs Preußenstraße befinden werden.

Durch die geänderte Verkehrsführung sollen die Auswirkungen auf den Verkehr so gering wie möglich gehalten und längere Wartezeiten und Rückstaus vermieden werden.

Vom 24.08.2018 | 29. August: Bürgerinformationsveranstaltung zur Wohnbauflächenentwicklung an der Sedanstraße in Lünen-Süd

Die Abteilung Stadtplanung der Stadt Lünen macht noch einmal auf die öffentliche Bürgerinformationsveranstaltung zum aktuellen Stand des Bebauungsplan-Verfahrens  an der Sedanstraße aufmerksam. Sie findet am Mittwoch, den 29. August, um 18 Uhr, in den Räumlichkeiten des Multikulturellen Forums, Bahnstr. 31 (vormals Pestalozzi-Schule) statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplans Lünen Nr. 224 "Sedanstraße" sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Realisierung einer Wohnbaufläche für Mehrfamilienhäuser sowie für Einzel-, Doppel- und Reihenhäuser in Lünen-Süd geschaffen werden. Die geplante Bebauung soll sich hinsichtlich Größe und Gestaltung an den vorhandenen Gebäuden im Umfeld orientieren.

Bürgerinnen und Bürger haben im Rahmen der frühzeitigen Bürgerbeteiligung zusätzlich noch bis zum 3. September 2018 die Möglichkeit, sich im Internet oder im Rathaus (Abteilung Stadtplanung, Willy-Brandt-Platz 5, 3. OG) über die Planung zu informieren, sich dazu zu äußern und Anregungen zu geben.

Internet: https://www.o-sp.de/luenen/start.php

Vom 24.08.2018 | Geschwindigkeitskontrollen Lünen vom 27. bis 31. August

In der Woche vom 27. bis 31. August führt die Stadt Lünen in folgenden Straßen Geschwindigkeitskontrollen durch:

Montag, 27.08.2018:
Camminer Weg
Sedanstraße
Alsenstraße
Bahnstraße
Jägerstraße
Karlstraße

Dienstag, 28.08.2018:
Schulstraße
Alstedder Straße
Am Steinkreuz
Im Geistwinkel
Brucknerstraße
Borker Straße

Mittwoch, 29.08.2018:
Lange Straße
Stadttorstraße
Kurt-Schumacher-Straße
Viktoriastraße
Kupferstraße
Bergstraße

Donnerstag, 30.08.2018:
Schulenkampstraße
Wörthstraße
Wittekindstraße
Zechenstraße
Rudolfstraße
Waltroper Straße

Freitag, 31.08.2018:
Scharnhorststraße
Preußenstraße
Mohnblumenweg
Kreuzstraße
Kamener Straße
Hammer Straße

www.luenen.de/blitzer

Trenner Artikeldatum

Vom 23.08.2018 | Lünsche Mess: Parkplätze ab dem 2. September gesperrt

Am 6. September beginnt die 39. Lünsche Mess. Für die Veranstaltung werden der Pfarrer-Bremer- und der Theater-Parkplatz einschließlich der Zufahrten von der Kurt-Schumacher-Straße (Neuberin- bzw. Stadttorstraße) ab Sonntag, 2. September (20 Uhr) gesperrt. Die Zufahrt zum Parkhaus "Am Christinentor/Zentrum für junge Mode" über die Neuberinstraße bleibt aber weiterhin möglich.

Die Parkplätze und Zufahrten werden nach dem Ende der Veranstaltung und nach Abbau der Fahr- und Verkaufsgeschäfte am 9. September so schnell wie möglich wieder freigegeben.

Vom 23.08.2018 | 60 Jahre Heinz-Hilpert-Theater Lünen - Theaterfest OPEN AIR mit "Beat-Club" zur Spielzeiteröffnung

Am Samstag, 15. September, ist es wieder soweit - die neue Spielzeit 2018/2019 wird offiziell eingeläutet! Dafür hat sich das Kulturbüro Lünen in Kooperation mit dem Kreis Unna im Jubiläumsjahr zum 60-jährigen Bestehen des Heinz-Hilpert-Theaters etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Ab 16 Uhr startet ein Theaterfest auf dem Willy-Brandt-Platz, auf dem sich Lüner Gruppen, Vereine und Organisationen mit Ständen und kleinen Aktionen präsentieren. Für ein Rahmenprogramm - u. a. mit Stelzenläufern - ist ebenfalls gesorgt. Offiziell eröffnet wird das Fest um 18 Uhr durch Landrat Michael Makiolla und dem stellvertretenden Bürgermeister Siegfried Störmer. Um 18:30 Uhr startet mit "Beat-Club" der Hauptprogrammpunkt des Tages auf der großen Open-Air-Bühne.

Bereits Anfang des Jahres wurde das Ensemble des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel im ausverkauften Lüner Theater vom Publikum gefeiert, nun präsentiert es noch einmal den legendären "Beat-Club", die Musik einer Generation, in einer Cover-Show mit Live-Band. Die Show ist eine Hommage an die 60er Jahre, an die Zeit, in der Mama und Papa Foxtrott tanzten und ihre Kinder die Beatmusik mit ihren harten Rhythmen, verzerrten Gitarren, dröhnenden Bässen und hämmerndem Schlagzeug für sich entdeckten. Mit der legendären Fernsehsendung "Beat-Club" von Radio Bremen, die erstmals am 25.09.1965 auf Sendung ging, gab es zum allerersten Mal ein Fernsehprogramm ausschließlich für junge Leute. The Who, The Rolling Stones, The Beatles, The Kinks, Jimi Hendrix, Manfred Mann und viele mehr gaben sich hier die Klinke in die Hand. Diese Cover-Show garantiert einen kultigen Abend voller Hits und Erinnerungen an Erlebnisse, die der "Beat-Club" beschert hat.

Dank der Unterstützung des Kreises Unna ist der Eintritt zur diesjährigen Jubiläums-Spielzeiteröffnung frei!

Besucher können Stühle, Tische, Getränke und Speisen zum OPEN AIR mitbringen. Aus organisatorischen Gründen kann Mitgebrachtes allerdings nur zwischen 15:00 Uhr und 15:45 Uhr aufgebaut werden. Denn ab 16 Uhr wird der Willy-Brandt-Platz für alle Besucher geöffnet. Falls Teilnehmer Stühle, Tische, Getränke und Speisen mit dem Auto bringen möchten, können sie dazu über die Graf-Adolf-Straße oder die Straße "Im Hagen", am Kino vorbei, auf den Platz fahren. Autofahrer werden gebeten, rasch zu entladen und den Willy-Brandt-Platz im Anschluss durch die Marktstraße über die Bäckerstraße zu verlassen. Der Aufbau der mitgebrachten Utensilien soll erst erfolgen, wenn das jeweilige Auto den Platz wieder verlassen hat. Das gleiche An- und Abfahrtssystem gilt für den Abbau, der um 22 Uhr startet.

Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (Montag - Donnerstag von 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr, Freitag von 9 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen eventim-Vorverkaufsstellen.

Vom 23.08.2018 | STADTRADELN 2018: Klima-Bündnis dankt dem lokalen Botschafter

Belohnung für die Teilnahme am "STADTRADELN"-Projekt: Weil er drei Wochen lang auf sein Auto verzichtete, erhielt Lünens technischer Beigeordneter Arnold Reeker eine hochwertige Fahrradtasche aus den Händen von Robert Petrás. Petrás ist Mitarbeiter der Abteilung Mobilitätsplanung und Verkehrslenkung bei der Stadt Lünen und lokaler Koordinator von STADTRADELN. Bei der Initiative geht es nicht nur darum, drei Wochen komplett auf den "Drahtesel" umzusteigen. Zusätzlich soll die Lebensqualität in den teilnehmenden Kommunen verbessert, das Angebot für Radfahrer verbessert und etwas für den Klimaschutz getan werden.

Die neue Tasche steht nicht nur Reeker, sondern ab sofort allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Lünen für Dienstfahrten zur Verfügung.

Trenner Artikeldatum

Vom 22.08.2018 | Standesamt am Donnerstagnachmittag geschlossen

Am Donnerstag, 23. August, muss die Nachmittagsöffnungszeit (13:30 Uhr - 16:00 Uhr) des Standesamtes der Stadt Lünen krankheitsbedingt leider entfallen. Vormittags ist das Standesamt von 8 Uhr bis 12:30 Uhr geöffnet. Geplante Trauungen finden selbstverständlich statt.

Am Freitag hat das Standesamt wie gewohnt von 8 Uhr bis 12:30 Uhr geöffnet.

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für diese kurzfristige Einschränkung.

Vom 22.08.2018 | 3. September: Sprechstunde des Lüner Seniorenbeirats schon am Montag

Die September-Sprechstunde des Lüner Seniorenbeirats findet ausnahmsweise anlässlich des Informationstages "Mobilität im Alter" bereits am Montag, den 3. September, in der Zeit von 10 Uhr bis 13:30 Uhr statt und nicht wie gewohnt am ersten Dienstag des Monats (4.9.).

Zudem befindet sich der Infostand des Beirates diesmal nicht im Rathaus, sondern steht mit seinen Vertreterinnen und Vertretern auf dem Willy-Brandt-Platz vor dem Rathaus für Fragen und Informationen zur Verfügung.

Vom 22.08.2018 | "Sicher und mobil im Straßenverkehr im südlichen Lünen": Informationsveranstaltung am 18. September

Der "Initiativkreis Altenarbeit Südliches Lünen", ein Arbeitskreis des Netzwerkes Altenarbeit Lünen, lädt in Zusammenarbeit mit der Polizei Lünen am Dienstag, 18. September, alle Seniorinnen und Senioren im Lüner Süden zu einer Informationsveranstaltung unter dem Motto "Sicher und mobil im Straßenverkehr" ein. Die Veranstaltung findet im Evangelischen Altenzentrum, Bebelstraße 200, statt und beginnt um 15 Uhr (Einlass ab 14:30 Uhr). Karten sind zum Preis von 3 Euro ab sofort in der Verwaltung des Altenzentrums erhältlich. Im Preis enthalten sind auch Kaffee und Kuchen.

Rainer Strehl und Andreas Schlüter, Verkehrssicherheitsberater der Polizei Lünen, geben älteren Bürgerinnen und Bürgern der südlichen Stadtteile viele Informationen und Tipps rund um die Sicherheit im Verkehr. Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Fußgänger als auch an Rad- und Autofahrer. Die Sicherheitsberater beantworten auch gerne Fragen zu neuen Verkehrssituationen wie dem Umbau der Bebelstraße. Zudem besteht die Gelegenheit, den seit nun knapp einem Jahr für das südliche Lünen zuständigen neuen Bezirksbeamten, Jens Grazcyk, kennenzulernen und ihm Fragen zu stellen.

Weitere Auskünfte erteilt gerne Annette Goebel, Koordinierungsstelle Altenarbeit, Stadt Lünen, Telefon: 02306 104-1207, E-Mail: annette.goebel.14@luenen.de.

Trenner Artikeldatum

Vom 17.08.2018 | Fotoautomat im Rathaus hat ausgedient: Digitales Selbstbedienungsterminal geht am 10. September in Betrieb

Das Bürgerbüro der Stadt Lünen macht darauf aufmerksam, dass der Fotoautomat im Erdgeschoss des Lüner Rathauses ab Mittwoch, dem 22. August, abgebaut werden muss. Grund dafür ist, dass ab dem 10. September ein neues System in Betrieb geht, das digital biometrische Daten erfasst und an das Bürgerbüro überträgt und den analogen Fotoautomaten ersetzt. Dies ist ein weiterer Schritt zur Digitalisierung der Verwaltungsvorgänge im Lüner Rathaus.

Für den Aufbau und die Installation an der gewohnten Stelle müssen entsprechende Vorbereitungen wie das Verlegen der entsprechenden Anschlüsse getroffen werden. Daher ist es in der Zeit vom 22.08. bis zur Inbetriebnahme des neuen Systems am 10.09.2018 leider nicht möglich, im Rathaus Fotos für Ausweisdokumente zu machen. Das Team des Bürgerbüros bittet deshalb Bürgerinnen und Bürger, die in dieser Zeit Ausweisdokumente beantragen möchten, ihre Fotos, die den Anforderungen für Lichtbildausweise entsprechen, anderweitig anfertigen zu lassen und mitzubringen.

Vom 17.08.2018 | Öffentlichkeitsbeteiligung zum Bebauungsplan Lünen Nr. 226 "Am Diek West" in Wethmar: Informationsveranstaltung am 19. September

Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Ziele und Zwecke der Bebauungsplanung im Gebiet "Am Diek West" interessieren, haben im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit in der Zeit vom 20. August bis zum 30. September die Gelegenheit, Einblick in die Pläne und Unterlagen zu nehmen. Diese liegen im genannten Zeitraum zu den allgemeinen Servicezeiten im Technischen Rathaus in der Abteilung Stadtplanung (Willy-Brandt-Platz 5, 3. Obergeschoss) zur Einsichtnahme aus oder können im Internet abgerufen werden (https://www.o-sp.de/luenen/start.php).

Das Plangebiet ist ca. 1,6 Hektar groß und befindet sich im Ortsteil Wethmar zwischen der Bahnlinie Lünen - Münster und der Straße "Am Diek". Im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplans sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für unterschiedliche Flächennutzungen wie Wohnbauflächen für den (öffentlich geförderten) Geschosswohnungsbau oder auch Standorte für eine Kindertagesstätte und einen Kinderspielplatz geschaffen werden. Die äußere verkehrliche Erschließung des Plangebietes soll über die Straße "Am Diek" erfolgen.

Ergänzend zur Möglichkeit, im Technischen Rathaus oder im Internet Einsicht in die Pläne zu nehmen, lädt die Abteilung Stadtplanung alle Interessierten ein, am Mittwoch, 19. September, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr, an einer Informationsveranstaltung zu den Planungen der Entwicklung der vorgenannten Flächen teilzunehmen. Die öffentliche Veranstaltung findet im Gemeindesaal der St.-Gottfried-Kirchengemeinde, Auf dem Sande 1, in Wethmar statt.

Vom 17.08.2018 | Sportlicher Austausch: Judoka aus Panevé¸ys zu Besuch in Lünen

Wie leicht neue Freundschaften und das Verständnis für unterschiedliche Kulturen beim gemeinsamen Sporttraining geformt werden können, beweist aktuell wieder der Stadtsportverband Lünen. Im Rahmen der jährlich stattfindenden Internationalen Jugendbegegnung der Sportjugend empfing der Lüner SV Judo in dieser Woche 15 Judoka aus Lünens litauischer Partnerstadt Panevé¸ys.

Nachdem im vergangenen Jahr eine Gruppe Lüner Jugendliche in Panevé¸ys zu Gast waren, kamen in diesem Jahr litauische Sportlerinnen und Sportler zum Gegenbesuch nach Lünen. Da es für diese der erste Besuch in Lünen war, stand neben dem gemeinsamen Training mit dem Lüner SV auch das Erkunden der Stadt sowie Ausflüge in das Lüner Umland auf dem Programm.

Am Mittwoch, 15. August, besuchten die jungen Sportlerinnen und Sportler in diesem Zuge auch das Rathaus. Dort begrüßte sie Kulturdezernent Horst Müller-Baß im Ratssaal: "Ich freue mich sehr darüber, dass die gegenseitigen Besuche junger Sportlerinnen und Sportler in Lünen seit langem Tradition haben. Wir können in Lünen stolz auf dieses Beispiel für ein gelebtes Europa sein."

Als Zeichen der Verbundenheit zwischen Lünen und Panevé¸ys trugen sich die jungen Gäste zum Abschluss ihres Besuchs ins Gästebuch der Stadt Lünen ein.

Vom 17.08.2018 | Geschwindigkeitskontrollen Lünen vom 20. bis 25. August

In der Woche vom 20. bis 25. August führt die Stadt Lünen in folgenden Straßen Geschwindigkeitskontrollen durch:

Montag, 20.08.2018:
Alstedder Straße
Am Steinkreuz
Heinrich-Imig-Straße
Ährenweg
Am Vogelsberg
Wehrenboldstraße

Dienstag, 21.08.2018:
Camminer Weg
Alsenstraße
Jägerstraße
Derner Straße
Lutherstraße
Spichernstraße

Mittwoch, 22.08.2018:
Seelhuve
Sedanstraße
Bahnstraße
Karlstraße
Bergstraße
Kupferstraße

Donnerstag, 23.08.2018:
Stadttorstraße
Lange Straße
Parkstraße
Dortmunder Straße
Wehrenboldstraße
Cappenberger Straße

Freitag, 24.08.2018:
Kamener Straße
Hammer Straße
Kreuzstraße
Preußenstraße
Niederadener Straße
Lanstroper Straße

Samstag, 25.08.2018:
Kreisstraße
Im Dorf
Querstraße
Ebertstraße
Wörthstraße
Schulz-Gahmen-Straße

www.luenen.de/blitzer

Trenner Artikeldatum

Vom 16.08.2018 | Erlebniskulisse Innenstadt: Vorhang auf zum großen Stadtfest "Lünsche Mess"!

An vier Tagen, vom 6. bis 9. September 2018, hebt sich in der Lüner Innenstadt der Vorhang zum großen Stadtspektakel "Lünsche Mess". Theater- und Pfarrer-Bremer-Parkplatz, die Fußgängerzone und der Willy-Brandt-Platz verwandeln sich in eine Erlebniskulisse für Jung und Alt, für Groß und Klein. Der Eröffnungsdonnerstag startet mit dem traditionellen Festumzug der Klüngelgarde durch die Innenstadt zum Pavillon Alter Markt, wo der Bürgermeister gemeinsam mit den Delegationen aus den Partnerstädten die Lünsche Mess offiziell mit dem Fassanstich eröffnet.

Die Mess als Publikumsmagnet für die gesamte Region zieht regelmäßig mehrere Tausend BesucherInnen in die Innenstadt. Trotzdem geht es noch gemütlich zu, da das weitläufige Terrain dafür sorgt, dass das Gedränge nicht zu groß wird.

Gemütliche Biergärten mit eigenem Bühnenprogramm laden zum Verweilen ein und am Tobiaspark kann man beim Lüner Bierfest den Gerstensaft in all seinen Facetten probieren und genießen. Dazu gibt es ein buntes Bühnenprogramm mit Livemusik und DJ's. Der Willy-Brandt-Platz steht, neben dem Wochenmarkt am Freitag und dem Viktualienmarkt am Samstag, im Zeichen der Unterhaltung für die Kleinen mit Scooterparcour und Riesenrutsche. An allen vier Mess Tagen herrscht in Lünen Kirmestrubel mit attraktiven Fahrgeschäften.

Nicht vergessen: Am Freitag ist Familientag! Gegen Vorlage eines Coupons (Download unter www.kulturbuero-luenen.de) 1x zahlen und 2x fahren! Außerdem zu sehen ist das beliebte Entenrennen am Sonntag um 15 Uhr auf der Lippebrücke. Bis zu 3.000 Enten werden zu Wasser gelassen und treiben die Lippe herunter bis ins Ziel. Die "Siegerenten" können ihren Adoptiveltern am Ende einer rasanten Rallye auf der Lippe tolle Sachpreise und Gutscheine erschwimmen, die von Kaufleuten und Unternehmern gespendet werden.

Viel Vergnügen auf der Lünschen Mess 2018!

Vom 16.08.2018 | Fahrbahnsanierungsarbeiten in der Bebelstraße

In der Bebelstraße werden im Abschnitt zwischen der Lützowstraße und Wilhelm-Meier-Straße in der Zeit vom 20. August bis voraussichtlich 1. September Fahrbahnsanierungsarbeiten durchgeführt. In diesem Abschnitt müssen die Fahrspuren jeweils wechselseitig gesperrt und der Verkehr durch eine Baustellenampel geregelt werden.

Betroffen von den Arbeiten ist auch der Fußgängerüberweg, der während der Dauer der Arbeiten nicht genutzt werden kann. Die Fußgängerampel wird im Bauzeitraum außer Betrieb genommen.

Für Fußgänger ist die Fahrbahnüberquerung aber durch die Baustellenampel sichergestellt.

Vom 16.08.2018 | Amtsblatt Nr. 20/2018 erscheint am Freitag

Eine neue Ausgabe des Amtsblatts der Stadt Lünen (Nr. 20/2018) erscheint am Freitag, 17. August. Es hat folgenden Inhalt:

  • Öffentliche Bekanntmachung über die Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 13a Abs. 2 BauGB zum Bebauungsplan Lünen Nr. 226 "Am Diek West"
  • Satzung der Stadt Lünen über die Anstalt des öffentlichen Rechts "Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen" vom 16.08.2018

Das Amtsblatt ist ab Erscheinungsdatum kostenlos an der Information im Rathausfoyer, Willy-Brandt-Platz 1, erhältlich oder im städtischen Internetauftritt unter www.luenen.de/amtsblatt abrufbar.

Bei Fragen gibt es Informationen unter der Telefonnummer 02306 104-1260.

Trenner Artikeldatum

Vom 15.08.2018 | Sonder-Service der Stadt informiert über Anträge aus der Bürgerschaft

Im Schnitt rund 20 Anträge werden von Lüner Bürgerinnen und Bürgern pro Jahr an die Stadt gestellt. Das Themen-Spektrum reicht von der Straßenbenennung bis hin zum Glyphosat-Verbot. Mit einem Sonder-Service informiert die Stadt Lünen ab sofort darüber, in welchen Ausschüssen die Anträge behandelt worden sind bzw. noch behandelt werden und mit welchem Ergebnis: Auf der Seite www.luenen.de/buergerantraege sind diese Informationen einseh- und abrufbar.

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns: "Ich freue mich, dass derart viele Anregungen und Vorschläge aus der Bürgerschaft im Rathaus eingehen. Zeigt dies doch, dass sich die Lünerinnen und Lüner aktiv mit unserer Stadt auseinandersetzen und unser Gemeinwesen mitgestalten wollen. Mit der Bereitstellung der Informationen im städtischen Internet machen wir diese Prozesse transparent."

Bekanntlich sieht die Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen vor, dass sich jeder in Angelegenheiten der Gemeinde an den Rat wenden kann. Dieses Petitionsrecht wird auch heute noch als Bürgerantrag bezeichnet.

Voraussetzung für einen Bürgerantrag ist eine schriftliche, an den Rat bzw. Bürgermeister als Vorsitzenden des Rates gerichtete Anregung oder Beschwerde. Der Rat hat die Behandlung und Beratung dieser Anträge dem Haupt- und Finanzausschuss übertragen. Ist der Haupt- und Finanzausschuss nicht zuständig, verweist er die Anregung bzw. Beschwerde an den zuständigen Fachausschuss zur Entscheidung.

Vom 15.08.2018 | Heinrichstraße: Hausanschluss wird verlegt - Umleitung erforderlich

In der Zeit vom 20. bis voraussichtlich 25. August muss die Heinrichstraße in Höhe der Hausnummern 36/38 gesperrt werden. Hier wird ein privater Kanalhausanschluss verlegt.

Für den gesperrten Abschnitt wird eine Umleitung über die Friedhofstraße, Wittekindstraße und Waltroper Straße sowie in Gegenrichtung ausgeschildert.

Trenner Artikeldatum

Vom 14.08.2018 | Entwicklungsprozesse im StadtGartenQuartier Münsterstraße sind in vollem Gange - Stadt lädt zum "Quartiersforum" am 30. August

Das Hochbeet an der Viktoriaschule erstrahlt in neuem Glanz, mit Quartiersgärtnerin Ute Ellermann steht den Bewohnerinnen und Bewohnern vor Ort eine kompetente Ansprechpartnerin zur Verfügung und ganz aktuell wurde der Auftrag zur Strukturierung und Neugestaltung des Schulhofes der Viktoriaschule vergeben - die bisherige Bilanz der Städtebauförderung im StadtGartenQuartier Münsterstraße kann sich eindeutig sehen lassen.

Und auch für die kommenden Monate stehen schon wieder zahlreiche Maßnahmen, wie die Haltestelle Münsterstraße, der Neubau des Spielplatzes Westfaliastraße und die Einrichtung eines gemeinschaftlichen Gartens auf der Agenda.

Darüber möchte sich die Stadtverwaltung am Donnerstag, den 30. August, mit den Anwohnerinnen und Anwohnern vor Ort austauschen. Ab 17 Uhr sind deshalb alle Interessierten in die Turnhalle der Viktoriaschule (Augustastraße 1) eingeladen. Neben der Information über die aktuelle Fördersituation und den Sachstand zu einzelnen Maßnahmen wird Quartiersgärtnerin Ute Ellermann über den Projektstand der "Grünen Werkstatt" berichten und Möglichkeiten der Mitwirkung aufzeigen. Anschließend können im lockeren Gespräch Ideen ausgetauscht und Anregungen gesammelt werden.

Thematisiert werden könnte dabei auch schon die Umgestaltung des Schulhofes der Viktoriaschule. Entstehen soll dort ein moderner, multifunktionaler und altersgruppengerechter Lern-, Spiel- und Aufenthaltsbereich, der nicht nur Potential für die Schule bietet, sondern auch darüber hinaus das Quartier bereichert. Für September ist im Zuge dessen eine umfassende Schülerbeteiligungs-Aktion geplant, um die Umgestaltung des möglichst bedarfsgerecht durchzuführen. Ideen zur Entwicklung sind deshalb schon jetzt herzlich willkommen.

Vom 14.08.2018 | Sprechstunde des Behindertenbeirats am 21. August: Neues Beratungsangebot des Kreises Unna

Der Behindertenbeirat der Stadt Lünen lädt am Dienstag, 21. August, zu seiner regelmäßigen Sprechstunde ins Lüner Rathausfoyer ein. Von 10 bis 12 Uhr stehen Ursula Schlienkamp von der Gruppe "Gummi" (Gemeinschaft ungewöhnlicher Menschen mit Initiative), Frank Vehlow, Mitglied des Blinden- und Sehbehindertenvereins Kreis Unna sowie der 1. Vorsitzende Wolfgang Bennewitz als Ansprechpartner für Menschen mit und ohne Behinderungen für Fragen und Informationen gerne zur Verfügung.

Mit dabei sind dieses Mal Charlotte Kebekus, Verena Lehmann und Ingo Espenhorst. Sie gehören zum Team "Teilhabe-Wegweiser", das im Rahmen des bundesweiten "Ergänzenden Unabhängigen Teilhabe-Beratungsangebotes" (EUTB) seit April 2018 im Kreis Unna tätig ist. Das kostenlose Beratungsangebot richtet sich an Menschen mit Behinderungen, an von Behinderung bedrohte Menschen, aber auch an deren Angehörige sowie alle anderen Interessierten, die Fragen zu den Themen Teilhabe und Rehabilitation haben.

Der "Teilhabe-Wegweiser" im Kreis Unna setzt sich aus den drei Verbundpartnern Sozialwerk Schwerte e.V., Netzwerk Diakonie gGmbH und der Evangelischen Perthes-Stiftung e.V. zusammen. Die Beratungsstelle ist unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen und auch von Leistungserbringern - also den Personengruppen, mit denen die Krankenkassen zur Versorgung der Versicherten zusammenarbeiten.

Deutschlandweit werden 500 Beratungsstellen durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) auf der Grundlage des neuen § 32 SGB IX gefördert. Im Kreis Unna wird es zwei zentrale Standorte geben. Einer befindet sich bereits in Schwerte im TechnologieZentrum in der Lohbachstraße. Ein weiterer entsteht aktuell in Kamen. Darüber hinaus sollen demnächst Beratungssprechstunden an anderen Orten im Kreis Unna angeboten werden, so auch in Lünen.

Vom 14.08.2018 | Altengerechtes Quartier "In der Geist": Sprechstunde am 16. August fällt aus

Die nächste Sprechstunde im Rahmen des Projektes "Altengerechtes Quartier In der Geist" am 16. August fällt krankheitsbedingt aus.

Der Nachholtermin mit der  Verbraucherzentrale NRW Beratungsstelle Lünen wird in Kürze bekanntgegeben.

Trenner Artikeldatum

Vom 10.08.2018 | Eintrag ins Goldene Buch: Lüner Sportlerin für Erfolge bei den "Special Olympics" geehrt

Drei Medaillen brachte die 16-jährige Lünerin Lisa Hocevar von den nationalen "Special Olympics" in Kiel mit zurück in ihre Heimatstadt: Je eine Goldmedaille für den 1. Platz beim Brustschwimmen über 25 Meter und in der Staffel über 4 x 50 Meter Freistil sowie eine Bronzemedaille über 50 Meter Brust.

Für diese Erfolge, die Lisa Hocevar im Mai bei der größten Sportveranstaltung für Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung erzielt hat, gratulierte ihr am Donnerstag (9. August) Sportdezernent Horst Müller-Baß. Er zeigte sich beeindruckt von den Leistungen der jungen Sportlerin: "Gleich drei Mal auf dem Siegerpodest zu landen, ist umso höher zu bewerten, wenn man weiß, dass Lisa nach einer komplizierten Rückenoperation erst im Januar wieder mit dem Schwimmtraining beginnen konnte. Eigentlich eine viel zu kurze Vorbereitungszeit, aber Lisa hat die Herausforderungen angenommen und gemeistert. Dazu gratuliere ich von Herzen. Eine derart motivierte Sportlerin und zugleich tolle Inklusions-Botschafterin darf natürlich in unserem Goldenen Buch nicht fehlen."

Dieser Bitte des Sportdezernenten kam Lisa Hocevar gerne und sichtlich stolz nach.

Vom 10.08.2018 | Nachwuchskräfte der Stadt Lünen knüpfen Kontakte in Lünens Partnerstadt Zwolle

Drei Mitglieder der Jugend- und Auszubildenden-Vertretung (JAV) sowie sechs Auszubildende der Stadt Lünen machten sich im Juli auf den Weg zu Lünens niederländischer Partnerstadt Zwolle. Schwerpunkte des fünftägigen Besuches waren in erster Linie der Erfahrungsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen der Zwoller Stadtverwaltung und der Brandwehr Zwolle.

Die jungen Lüner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ließen sich von Tanja van den Berg, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Zwolle, interessante Einblicke in die Arbeitsabläufe und den Ausbildungsverlauf vor Ort geben und konnten sich über die Arbeitszeit- und Arbeitsplatzmodelle im Nachbarland informieren, die sich teilweise deutlich von den hiesigen Rahmenbedingungen unterscheiden.

Neben der Erkundung der Zwoller Altstadt standen auch ein Besuch im "Lakeside Cablepark Zwolle", einer parkähnlichen Anlage mit Seearealen und Strandbereichen sowie einer Wakeboard- und Wasserski-Anlage und ein Ausflug nach Amsterdam mit einem Besuch im Anne-Frank-Haus auf dem Programm.

Vom 10.08.2018 | Arndtstraße: Stadtwerke sanieren Fernwärmeschacht - Umleitung erforderlich

Ab Dienstag, dem 14. August, beginnen die Stadtwerke Lünen in der Arndtstraße mit Sanierungsarbeiten an einem Fernwärmeschacht. Für den Anwohnerverkehr wird für den Zeitraum der Bauarbeiten (voraussichtlich bis zum 25. August) die Einbahnstraßenregelung aufgehoben.

Für alle anderen Verkehrsteilnehmer gilt die folgende Umleitung: Cappenberger Straße - Schützenstraße - Ernst-Becker-Straße (und in Gegenrichtung).

Vom 10.08.2018 | Geschwindigkeitskontrollen Lünen vom 13. bis 17. August

In der Woche vom 13. bis 17. August führt die Stadt Lünen in folgenden Straßen Geschwindigkeitskontrollen durch:

Montag, 13.08.2018:
Parkstraße
Dortmunder Straße
Moltkestraße
Hülshof
Marienstraße
Graf-Adolf-Straße

Dienstag, 14.08.2018:
Mohnblumenweg
Ebertstraße
Niederadener Straße
Preußenstraße
Kreuzstraße
Kreisstraße

Mittwoch, 15.08.2018:
Waltroper Straße
Achenbachstraße
Brambauerstraße
Elsa-Brändström-Straße
Schulenkampstraße
Karl-Marsiske-Straße

Donnerstag, 16.08.2018:
Jägerstraße
Camminer Weg
Schachtweg
Gahmener Straße
Bahnstraße
Karlstraße

Freitag, 17.08.2018:
Wehrenboldstraße
Münsterstraße
Cappenberger Straße
Am Vogelsberg
Schulstraße
Ernst-Becker-Straße

www.luenen.de/blitzer

Trenner Artikeldatum

Vom 09.08.2018 | Amtsblatt Nr. 19/2018 erscheint am Freitag

Eine neue Ausgabe des Amtsblatts der Stadt Lünen (Nr. 19/2018) erscheint am Freitag, 10. August. Es hat folgenden Inhalt:

  • Amtliche Bekanntmachung über die Ersatzbestimmung einer Vertreterin des Integrationsrates der Stadt Lünen
  • Öffentliche Bekanntmachung: Widerruf der bestehenden Regelung für den Kreis der Vertretungsberechtigten und Umfang der Vertretungsbefugnis beim Stadtbetrieb Zentrale Gebäudebewirtschaftung Lünen mit Ablauf des 12.08.2018
  • Öffentliche Bekanntmachung: Regelung der Vertretungsberechtigungen und Umfang der Vertretungsbefugnis beim Stadtbetrieb Zentrale Gebäudebewirtschaftung Lünen ab 13.08.2018
  • Verlust der Sparkassenurkunde Nr. 415 005 503

Das Amtsblatt ist ab Erscheinungsdatum kostenlos an der Information im Rathausfoyer, Willy-Brandt-Platz 1, erhältlich oder im städtischen Internetauftritt unter www.luenen.de/amtsblatt abrufbar.

Bei Fragen gibt es Informationen unter der Telefonnummer 02306 104-1260.

Vom 09.08.2018 | Informationsveranstaltung zur Entwicklung der Fläche Viktoria I/II: Protokoll ist nun auf der Website der Stadt Lünen verfügbar

Wie soll es mit "Viktoria I/II", der letzten Bergbaufläche in Lünen, weitergehen? Zu dieser Frage fand am Mittwoch, den 11. Juli, in der evangelischen Stadtkirche St. Georg eine öffentliche Bürgerinformationsveranstaltung statt. Etwa 50 Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich bereits zu Beginn der Planung am Entwicklungsprozess der Fläche zu beteiligen.

Neben dem inzwischen erstellten Wiedernutzungskonzept, das insbesondere die natur- und stadträumlichen Qualitäten des Standortes, die vielfältigen Nutzungsinteressen und die finanziellen Rahmenbedingungen berücksichtigt, wurden durch die Verwaltung auch die dazu erforderlichen Bauleitplanverfahren erläutert: Die 14. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Lünen und die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 229 "Viktoria-Ost".

Anschließend wurden unter Moderation von Staatsminister a. D. Wolfram Kuschke in drei thematischen Blöcken Fragen, Anregungen und Kritikpunkte erörtert und dokumentiert. Unter anderem ging es um Fragen zu den Themen Altlasten und dem Verbleib des Grubenwehrheims am derzeitigen Standort. Auch die anstehende Grundwassersanierung und weitere Fachfragen wurden thematisiert.

Das Protokoll zur Veranstaltung sowie die PowerPoint-Präsentation stehen nun auf der Website der Stadt Lünen unter folgendem Link zur Verfügung: www.luenen.de/stadtplanung.

Derzeit laufen die Vorbereitungen für die frühzeitige Beteiligung der Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange im Rahmen der Bauleitplanverfahren. Die Frist für die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung ist abgelaufen. Die eingegangenen Stellungnahmen werden nun, ebenso wie die Anregungen aus der Informationsveranstaltung, in den Entwurf des Bebauungsplanes sowie der 14. Änderung des Flächennutzungsplanes einfließen.


Trenner Artikeldatum

Vom 03.08.2018 | Abteilung Kindertagesbetreuung am 7. August geschlossen

Die Abteilung Tagesbetreuung für Kinder bleibt am Dienstag, 7. August, für den Publikumsverkehr geschlossen und ist an diesem Tag auch telefonisch nicht erreichbar. Grund dafür ist eine Schulungsmaßnahme, an der alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen teilnehmen. Unterlagen, die Eltern in Beitrags- oder Tagespflege-Angelegenheiten einreichen möchten, können in den Briefkasten der Abteilung im 1. OG des Rathauses eingeworfen werden.

Vorher für den 7. August vereinbarte Termine sind von der Schließung nicht betroffen.

Die Abteilung ist ab Donnerstag, 9. August, wieder für die Eltern da.

Die regulären Servicezeiten lauten: Montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis 12:30 Uhr, mittwochs geschlossen.

Vom 03.08.2018 | Brambauerstraße: Linksabbieger-Spur "Zum Brambusch" wird gesperrt

Aus der Fahrtrichtung Brambauer ist das Linksabbiegen in die Straße "Am Brambusch" in der Zeit vom 8. August bis Ende September aufgrund der Verlegung von Versorgungsleitungen nicht möglich. Eine Umleitung über die Straße "Zum Pier" wird ausgeschildert.

Die Ausfahrt aus der Straße "Am Brambusch" ist in der vorgeschriebenen Fahrtrichtung rechts auf die Brambauerstraße während des Zeitraums der Arbeiten jedoch weiterhin möglich. Auch der Rechtsabbieger-Verkehr von der Brambauerstraße aus Fahrtrichtung Lünen in die Straße "Am Brambusch" ist von den Bauarbeiten nicht betroffen.

Die Geschwindigkeit wird im Kreuzungsbereich Brambauerstraße/Am Brambusch/Meininghauser Straße auf 30 km/h herabgesetzt. Die Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich gebeten.

Vom 03.08.2018 | Geschwindigkeitskontrollen Lünen vom 6. bis 11. August

Montag, 06.08.2018:
Alsenstraße
Sedanstraße
Bahnstraße
Jägerstraße
Camminer Weg
Spichernstraße

Dienstag, 07.08.2018:
Im Dorf
Kreisstraße
Niederadener Straße
Preußenstraße
Kreuzstraße
Hammer Straße

Mittwoch, 08.08.2018:
Hülshof
Moltkestraße
Brunnenstraße
Dortmunder Straße
Parkstraße
Viktoriastraße

Donnerstag, 09.08.2018:
Ernst-Becker-Straße
Schützenstraße
Steinstraße
Mörikestraße
Augustin-Wibbelt-Straße
Cappenberger Straße

Freitag, 10.08.2018:
Brambauerstraße
Waltroper Straße
Karl-Haarmann-Straße
Achenbachstraße
Mengeder Straße
Brechtener Straße

Samstag, 11.08.2018:
Alstedder Straße
Im Geistwinkel
Am Steinkreuz
Münsterstraße
Wehrenboldstraße
Lange Straße

www.luenen.de/blitzer

Trenner Artikeldatum

Vom 02.08.2018 | 30. September: Info-Messe für (werdende) Eltern im LÜKAZ

Zur dritten Info-Messe für Mütter und Väter von Kleinkindern sowie werdende Eltern oder solche, die gerade Nachwuchs planen, lädt die Koordinierungsstelle "Frühe Hilfen" der Stadt Lünen in Kooperation mit dem gleichnamigen Netzwerk am Sonntag, den 30. September, von 14 bis 16:30 Uhr ins LÜKAZ (Kurt-Schumacher-Str. 40 - 42) ein.

Neben zahlreichen Beratungsstellen sind auch das Familienbüro, die Familienzentren und Kitas der Stadt Lünen bei der Messe vertreten. Auch die Elternschule des St.-Marien-Hospitals ist mit dabei. Die Einrichtungen informieren und beraten rund um Themen, die für Eltern wichtig sind. Sie geben Auskünfte zu Fragen wie zum Beispiel: "Welche Anträge stelle ich wann und wo?", "Was ist ElterngeldPlus?", "Wie bekomme ich Kontakt zu Hebammen?", "Wo kann ich mich nach Krabbelgruppen und Elterntreffs erkundigen?", "Wie fördere ich die Motorik meines Kindes?" oder "Wann und wo kann ich mein Kind in der Kita anmelden?".

Für Kaffee, Getränke und Waffeln ist gesorgt. Der Eintritt zur Info-Messe ist frei.

Vom 02.08.2018 | SAL kontrolliert, repariert und reinigt Kanäle

In der kommenden Woche (6. bis 10. August) führt der Stadtbetrieb Abwasserbeseitigung Lünen (SAL) Reinigungs-, Kontroll- und Reparaturarbeiten am städtischen Kanalsystem in folgenden Straßen durch:

  • Adolf-Stock-Straße
  • An der Becke
  • Brüggeweg
  • Gustav-Sybrecht-Straße
  • Laakstraße
  • Stadttorstraße
  • Waltroper Straße

Durch die Kontrollen können die Fahrbahnen zeitweise eingeengt werden. Eine Umfahrung ist aber möglich.

Weitere Informationen sind im Internet unter www.abwasser-luenen.de zu finden.

Trenner Artikeldatum

Vom 01.08.2018 | Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns gratuliert langjährigen Feuerwehrmännern zur Beförderung

Gleich zwei Mal durfte Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns am Montag zur Beförderung gratulieren: Nach erfolgreich bestandenem Lehrgang ist Robin Möller in den feuerwehrtechnischen Dienst aufgestiegen und trägt nun den Titel Brandoberinspektor. Dessen langjähriger Kollege Roland Rosenberger wurde außerdem zum Brandamtmann befördert.

Bei der Übergabe der Ehrenurkunden betonte Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, wie wichtig ihm die Wertschätzung der Arbeit der Feuerwehr ist: "Ich möchte Ihnen an dieser Stelle nicht nur zu Beförderung gratulieren, sondern Ihnen im Namen der Stadt und der Bürgerinnen und Bürger auch unseren herzlichen Dank für Ihr tägliches Engagement ausdrücken. Sie tragen mit Ihrer Arbeit ganz entscheidend dazu bei, dass sich die Menschen hier sicher fühlen."

Vom 01.08.2018 | Bürgermeister gratulierte Weltmeisterin: Jule Hake nun auch im Goldenen Buch verewigt

Großer Bahnhof für KSC-Weltmeisterin: Der Lüner Club um den Vorsitzenden Friedhelm Deuter richtete am vergangenen Dienstagnachmittag am Bootshaus einen Empfang für Jule Hake aus. Die Kanutin hat sich bei der Weltmeisterschaft in Bulgarien im Feld der U23-Starterinnen als jüngste Sportlerin durchgesetzt und den Titel geholt.

"Liebe Jule Hake, wir alle in Lünen sind stolz auf Sie und auf Ihre Leistung. Das war ein toller Erfolg, auf den mit Sicherheit noch weitere folgen werden", so Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der zu den ersten Gratulanten des Abends zählte. Er nannte den Titelgewinn eine "Gemeinschaftsleistung", für die er sich bei der KSC-Familie, speziell auch bei den Trainern, Betreuern und Sponsoren bedankte: "Jeder auf seine Weise hat Jule Hakes Erfolg möglich gemacht."

Anschließend bat Kleine-Frauns die frisch gebackene Weltmeisterin, sich im Goldenen Buch der Stadt Lünen zu verewigen - und überreichte ihr als Geschenk die Stadtsilhouette als Metallstele.

Vom 01.08.2018 | Nordtunnel: Nächster Bauabschnitt im Kreisverkehr Preußenstraße

Ab dem 6. August beginnt im Zuge der Baumaßnahme "Nordtunnel" einer der letzten Bauabschnitte zur Fertigstellung des Kreisverkehrs Preußenstraße. Bis voraussichtlich 24. August muss der Verkehr hier einspurig geführt und durch eine Baustellenampel geregelt werden.

Im Zusammenhang mit der Baumaßnahme "Nordtunnel" werden auch die Parkplätze am Bahnhof Preußen neu gestaltet und die Parkfläche insgesamt vergrößert. Für die Neugestaltung muss jedoch zunächst ein Teil der Fläche (ca. 20 Stellflächen) gesperrt werden. Die Arbeiten beginnen ebenfalls am 6. August und werden voraussichtlich bis Anfang November dauern.

Vom 01.08.2018 | Open-Air Sommer in Lünen: Der neue Veranstaltungsflyer August/September ab sofort erhältlich!

Das gute Wetter bleibt uns hoffentlich noch lange erhalten, denn uns erwarten im August und September noch viele weitere Open-Air-Erlebnisse in Lünen! Gerade erst lockte das "32. Brinkhoff's Brunnenfestival" zahlreiche Besucher in die Lippestadt, aber auch die kommenden Veranstaltungen können sich sehen lassen!

Geselliges Beisammensein bei Festen am Kanal und am Preußenhafen, Freiluft-Theater in besonderer Atmosphäre beim "Parktheater" und als Highlight zum 60-jährigen Jubiläum des Heinz-Hilpert-Theaters mit dem Musical "Beatclub", Kirmesspektakel und Stadtfest bei der 39. Lünschen Mess mit Trödelmarkt, Biergärten, verkaufsoffenem Sonntag und Entenrennen, aktuelle Kinofilme Open Air Filmspaß beim 1. Lüner Sternenkino, freie Rundfahrt auf dem Rad durch den Kreis mit vielen Aktionen und Informationsständen bei der radKULT(O)Ur im September oder einfach mal die Seele baumeln lassen: Genießen Sie den Sommer in Lünen auf Ihre Art!

Für alle Theaterinteressierten: Im September beginnt sie wieder, die neue Spielzeit im Heinz-Hilpert-Theater! Sichern Sie sich Ihren Platz, ob in einer der regulären Abo-Reihen oder vielleicht mit Ihrem persönlichen Wahl-Abo (10 % Ermäßigung ab drei und 15 % Ermäßigung ab fünf Veranstaltungen) in speziellen Einzelveranstaltungen. Unser Servicebüro-Team berät Sie gern.

Die Printausgabe liegt ab Anfang August für interessierte BürgerInnen sowie BesucherInnen der Lippestadt beim Kulturbüro, im Rathausfoyer, bei der Servicestelle Tourismus, bei den Sponsoren und in zahlreichen weiteren Auslagestellen im Stadtgebiet aus. Gerne können Sie unseren Veranstaltungsflyer auch als digitalen Newsletter erhalten, anmelden können Sie sich ganz einfach unter www.kulturbuero-luenen.de.

Weitere Infos und Ticketservice: Kulturbüro Lünen (Eingang Hansesaal), Kurt-Schumacher-Str. 41, 44532 Lünen zu den regulären Öffnungszeiten (Montag - Donnerstag von 9:00 bis 13:00  und 14:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 9:00 bis 12:30 Uhr), Telefon 02306 104-2299 und bei allen Eventim-Vorverkaufsstellen.

Flyer zum Download: www.luenen.de/medien/kultur/dok/2018-08_Veranstaltungsflyer.pdf