Herzlich Willkommen in Lünen!

Vom 01.02.2018 | 10. Februar: Karnevalsumzug in Lünen-Süd - Straßensperrungen und geänderte Verkehrsführungen aufgrund der Bauarbeiten in der Bebelstraße

Abbildung: Verkehrsschild/Umleitung | Quelle: Pixabay
Abbildung: Collage mit Fragezeichen | Quelle: Pixabay

Am Samstag, 10. Februar, findet ab 14:11 Uhr wieder der große Karnevalsumzug in Lünen-Süd statt. Aufgrund der derzeitigen Bauarbeiten in der Bebelstraße macht die Abteilung Verkehrslenkung der Stadt Lünen insbesondere darauf aufmerksam, dass für die Dauer des Umzugs (von 14 bis ca. 18 Uhr) in Abstimmung mit der Polizei folgende Änderungen für die Verkehrsführung von der Derner Straße und der Preußenstraße in Richtung Stadtmitte gelten:

Von der Derner Straße wird der Verkehr, der in Richtung Stadtmitte fahren möchte, über die Preußenstraße, die Kreuzstraße und die Kamener Straße umgeleitet.

Der Verkehr aus Lünen-Horstmar in Richtung Stadtmitte wird, von der Preußenstraße kommend, über ein Teilstück der Bebelstraße und weiter über die Alsenstraße, Wörthstraße und die Jägerstraße zurück auf die Bebelstraße geführt.

Die unterschiedlichen Verkehrsführungen wurden bewusst gewählt, um das Verkehrsaufkommen zu verteilen und Rückstaus nach Möglichkeit zu vermeiden.

Die seit Baubeginn bestehende Einbahnstraßenregelung für die Bebelstraße in Fahrtrichtung Horstmar bzw. Derne bleibt weiterhin bestehen.

Der Umzug startet am 10. Februar wie gewohnt um 14:11 Uhr vom Schützenhaus in der Sedanstraße. Die Strecke verläuft über die Jägerstraße bis zur Heinestraße, Freiligrathstraße, Hoffmannstraße, Eichendorffstraße und zurück auf die Jägerstraße und löst sich an der Einmündung Saarbrücker Straße auf. Der Umzug, zu dem sich in diesem Jahr 16 Umzugswagen angemeldet haben, dauert bis circa 17 Uhr.

Am Karnevalssamstag sind die Jägerstraße einschließlich der einmündenden Zufahrten in der Zeit von 13 bis ca. 18 Uhr gesperrt. Außerdem besteht entlang der Zugstrecke ab 12 Uhr ein absolutes Halteverbot.

Ebenfalls von 13 bis 18 Uhr wird die derzeit bestehende Einbahnstraßenregelung für die Lutherstraße aufgehoben. Die Straße "Dammwiese" und im weiteren Verlauf die Adolf-Damaschke-Straße werden als Sackgasse ausgewiesen, für Anwohner des Wohnquartiers sind die Zufahrten gewährleistet. Die Durchfahrt von der Adolf-Damaschke-Straße auf die Jägerstraße ist allerdings nur für den Busverkehr gestattet.

Für die Zeit der Sperrung der Jägerstraße führen die Umleitungen einerseits über die Sedanstraße, Bahnstraße und die Gahmener Straße (sowie in Gegenrichtung), andererseits über die Bebelstraße und Derner Straße - hier gilt in Gegenrichtung die o. g. Umleitungsstrecke, die über die Preußenstraße, die Kreuzstraße und die Kamener Straße führt.

Auch für die Umleitungsstrecken werden für den Veranstaltungstag absolute Halteverbotszonen eingerichtet.

Am Karnevalssamstag (10. Februar, ab 13 Uhr, mit Fahrplanbeginn) wird der Linienverkehr der VKU über die Bebel-, Sedan-, Bahnstraße, Dammwiese und Adolf-Damaschke-Straße umgeleitet. Ab Sonntag, 11. Februar, läuft der Verkehr nach Beendigung der Reinigungsmaßnahmen wieder wie gewohnt.

Auf die Straßensperrungen wird bereits ab dem 5. Februar mit entsprechenden Beschilderungen hingewiesen. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sollten den Bereich weiträumig umfahren, so die Empfehlung der Abteilung Verkehrslenkung.

(Abbildung: Verkehrsschild/Umleitung | Quelle: Pixabay)

Weitere aktuelle Nachrichten auf luenen-nachrichten.de