Online Services

ONLINE TERMINVERGABE im Bürgerbüro der Stadt Lünen!

Um den Anforderungen von Hygiene- und Infektionsschutz zu entsprechen und das Publikumsaufkommen zu reduzieren, vergibt das Bürgerbüro ab dem 4. Mai 2020 telefonisch unter 02306 104-2030 sowie online Termine für zwingend notwendige Angelegenheiten. Die online-Terminvereinbarung ist seit dem 30. April 2020 freigeschaltet. Um die Anzahl der Personen im Bürgerbüro gering zu halten und damit den erforderlichen Mindestabstand zu ermöglichen, bitten wir Sie, sofern es nicht für Ihr Anliegen zwingend notwendig ist, ohne Begleitung zu erscheinen.

Bitte beachten Sie: Falls Ihnen vom Buchungssystem keine freien Kapazitäten innerhalb der nächsten 7 Tage angezeigt werden, so sind die Terminkapazitäten bereits erschöpft. Das Terminangebot ist begrenzt, damit entsprechende Schutzmaßnahmen eingehalten und umgesetzt werden können.

Dazu gehören zum Beispiel die Desinfektion des Arbeitsplatzes und die Durchlüftung des Büros zwischen den Kundenkontakten. Aufgrund der dafür benötigten Zeit können Termine nicht in gewohnter Taktung vergeben und auch nur die gebuchten Anliegen verarbeitet werden. Das kann dazu führen, dass Termine schnell ausgebucht sind. Den Bürgerinnen und Bürger wird daher empfohlen, nur in notwendigen Fällen einen Termin zu vereinbaren.

Beachten Sie die nachfolgenden Hinweise, insofern Sie in den nächsten Tagen eine Reise planen oder antreten möchten:

Mit Blick auf die geplante lageangepasste Lockerung der bisherigen generellen Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für alle nicht notwendigen touristischen Reisen zum 15. Juni 2020 als auch auf die von Österreich, Frankreich und der Schweiz geplanten Lockerungen der Einreisebeschränkungen werden folgende Hinweise gegeben:

Die Bundesrepublik Deutschland hat mit einigen Europäischen Staaten vereinbart, dass deutsche Reisedokumente bis zu einem Jahr nach Ablauf der Gültigkeit grundsätzlich als Identitätsnachweis anerkannt werden sollten (Einzelheiten siehe regelmäßig aktualisierten Link: https://www.bundespolizei.de/Web/DE/01Sicher-auf-Reisen/06Passrechtliche-Hinweise/03Anerkennung-von-Ausweisdokumenten/Anerkennung-von-Ausweisdokumenten_node.html), damit ist jedoch keine Reisegarantie verbunden.

Um etwaige Schwierigkeiten bei der Reise mit abgelaufenen Dokumenten zu vermeiden, wird daher empfohlen, nur mit gültigen Dokumenten zu reisen. Zur Frage, ob und inwieweit der Staat Ihres Reiseziels Einreisebeschränkungen gelockert hat, sollten Sie vor Antritt der Reise Informationen einholen. Aktuelle Informationen zu Einreisebestimmungen des Ziellandes können Sie u. a. in den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes unter (Link: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit) abrufen.
 
Ist Ihr Personalausweis und/oder Reisepass vor Kurzem abgelaufen bzw. wird das Ablaufdatum demnächst erreicht und steht Ihnen somit kein gültiges Identitätsdokument (Personalausweis oder Reisepass) mehr zur Verfügung, werden die zuständigen Pass-/ Personalausweis- bzw. Bußgeldbehörden bis auf Weiteres während der Eindämmung der Pandemie in der Regel keine Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen die Ausweispflicht einleiten, wenn das Ausweisdokument ab dem 1. März 2020 oder danach ungültig wurde. Ob und ggf. inwieweit ein abgelaufener Pass / Personalausweis über das Ende des Gültigkeitszeitraums hinaus für einen konkreten Vorgang anerkannt wird, richtet sich nach den jeweiligen Erfordernissen und liegt nicht in der Hand der ausstellenden Behörden.

Sollte Ihr Reisepass in den nächsten Wochen ablaufen, reicht für Länder der Europäischen Union sowie Andorra, Bosnien und Herzegowina, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz, Türkei und Vatikan wie gewohnt auch ein gültiger Personalausweis als Reisedokument aus.
Zu wesentlichen Fragen zum Ausweis- und Passwesen während der Eindämmung der Pandemie finden Sie die Antworten hier (Link: https://www.personalausweisportal.de/DE/Service/FAQ/Corona/corona_node.html).

Vielen Dank für Ihr Verständnis. #wirfuerluenen

Hier geht es zur Online-Terminvergabe des Bürgerbüros der Stadt Lünen!