Online-Services

Anschluss- und Benutzungszwang

Jeder Eigentümer eines im Gebiet der Stadt Lünen liegenden Grundstücks ist verpflichtet, sein Grundstück an die kommunale Abfallentsorgungseinrichtung anzuschließen, wenn das Grundstück von privaten Haushaltungen zu Wohnzwecken genutzt wird (Anschlusszwang).

Der Eigentümer eines Grundstückes als Anschlusspflichtiger und jeder andere Abfallbesitzer (z. B. Mieter, Pächter) auf einem an die kommunale Abfallentsorgung angeschlossenen Grundstück ist verpflichtet, die auf seinem Grundstück oder sonst bei ihm anfallenden Abfälle zur Beseitigung und Abfälle zur Verwertung der kommunalen Abfallentsorgungseinrichtung zu überlassen (Benutzungszwang).

Gewerbetreibende

Auch für Gewerbebetriebe, Handel, freiberuflich Tätige etc. gilt der Anschluss- und Benutzungszwang. Für die Erfüllung des Anschluss- und Benutzungszwanges haben Gewerbetreibende für den Restmüll in ausreichender Anzahl zugelassene Abfallbehälter zu benutzen.

In der ab 01.01.2003 gültigen Gewerbeabfallverordnung - GewAbfV - sind weitere Pflichten und Regeln für Gewerbebetriebe begründet. Unter anderem hat der Abfallerzeuger für Abfälle, die nicht verwertet werden, Restabfallbehälter der kommunalen Entsorgungseinrichtung in ausreichender/m Anzahl/Volumen vorzuhalten. Die GewAbfV finden Sie hier

Fragen dazu beantwortet Ihnen gerne Frau Nadine Jarchow.