Online-Services

Bundesfreiwilligendienst

Die Aussetzung der Wehrpflicht mit Ablauf des 30.06.2011 führte auch zu einer Aussetzung des Zivildienstes. Als Ersatz hierfür hat das Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend die Einführung eines so genannten Bundesfreiwilligendienstes (BFD) beschlossen.

Der BFD hat offiziell zum 01.07.2011 begonnen. Er soll eine Kultur der Freiwilligkeit in Deutschland schaffen und vielen Menschen ein Engagement für die Allgemeinheit ermöglichen.

    Kernaspekte des BFD

    Allgemeine Informationen zum Bundesfreiwilligendienst erhalten Sie auf der offiziellen Internetseite beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben: www.bundesfreiwilligendienst.de/

    • Wer:
      Menschen jeden Alters nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht
    • Dauer:
      in der Regel  12 Monate
    • Arbeitszeit:
      39 Wochenarbeitsstunden bei Vollzeitbeschäftigung (in Absprache ab 27 Jahren auch in Teilzeitbeschäftigung möglich)
    • Urlaubsanspruch:
      Bei 12-monatigen BFD besteht ein Anspruch auf 29 Arbeitstage Urlaub und 25 Seminartage für unter 25-Jährige
    • Versicherungstechnisch:
      BFD-Freiwillige sind sozialversichert (Arbeitslosen-, Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung). Die Einsatzstelle sorgt für eine Unfall- und Haftpflichtversicherung.
    • Entschädigung:
      „Taschengeld" in Höhe von 300 € monatlich


    Auch die Stadt Lünen bietet den Bundesfreiwilligendienst in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BaFzA) an. Der Bundesfreiwilligendienst kann in den folgenden Einrichtungen der Stadt Lünen absolviert werden:

    Benötigte Bewerbungsunterlagen

    • Bewerbungsanschreiben
    • Lebenslauf
    • Kopien der letzten zwei Zeugnisse

    Richten Sie bitte Ihre Bewerbung direkt an die Einrichtungen. Alle offenen Stellen werden Ihnen auf der nächsten Seite angezeigt.