Online-Services

Bürgermeister-Kolumne

(Video) „Das Thema Ausgangssperre wird uns noch weiter beschäftigen“

Erstellt von Jürgen Kleine-Frauns | |   News

Liebe Lünerinnen und Lüner,

am letzten Wochenende hat der Kreis Unna eine Ausgangssperre verfügt. Dieses Thema hat in den letzten Tagen für viel Aufregung gesorgt. Das ist bei den umfangreichen Kontrollen unser Ordnungskräfte deutlich zum Ausdruck gebracht worden. Das zeigen aber auch die Reaktionen in den sozialen Medien.

Das Verwaltungsgericht hat festgestellt, dass die Ausgangssperre rechtswidrig ist. Nachdem der Bundestag in dieser Woche die bundesweite Notbremse beschlossen hat, steht jedenfalls fest, dass uns das Thema Ausgangssperre jedenfalls noch weiter beschäftigen wird.

Unabhängig von dem ganzen Hin und Her kann ich verstehen, wenn Sie sich vielleicht über die Beschränkungen ärgern. Und doch komme ich bei einer Bewertung der Situation immer noch zu dem Ergebnis, dass wir Beschränkungen brauchen. Wir haben bisher sehr stark auf Ansprache, Erklärungen und Vermittlung gesetzt. Denjenigen, die aber glauben, dass für sie die Regeln unserer Gemeinschaft nicht gelten, sage ich hier ganz klar, dass unsere Stadtgesellschaft das nicht akzeptieren wird.

Es gibt nämlich auch Grund zur Zuversicht. So haben wir in dieser Woche gemerkt, dass die Impfkampagne deutliche Fortschritte macht. Am Mittwoch und Donnerstag habe ich gemeinsam mit Landrat Mario Löhr die Bürgerinnen und Bürger der Jahrgänge 1950 und 1951 angeschrieben und zur Impfung eingeladen. Wir haben also an Tempo zugelegt.

Ein bisschen Geduld werden wir wohl noch brauchen. Bis dahin bitte ich Sie, sich im Interesse aller an die Regeln zu halten und auf sich und aufeinander aufzupassen, so gut es geht.  

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende, bleiben Sie gesund.

Ihr

Jürgen Kleine-Frauns

Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns
(c) Stadt Lünen; Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns