Online Services

Fördermittelaufrufe

Europäischer Jugendkarlspreis 2020 | Jetzt bewerben!

Jetzt bewerben! Fördermittelaufruf für das Projekt: Europäischer Jugendkarlspreis 2020.

Die Projekte müssen die folgenden Kriterien erfüllen:

• Sie tragen zur Verständigung in Europa und auf internationaler Ebene bei.

• Sie fördern die Entwicklung eines gemeinsamen Bewusstseins für die europäische Identität und Integration.

• Sie dienen den in Europa lebenden jungen Menschen als Vorbild und

• zeigen ihnen praktische Beispiele für das Zusammenleben der Europäer als Gemeinschaft auf.

Die Bewerbungen für den Europäischen Jugendkarlspreis 2020 sind vom 6. November 2019 bis 31. Januar 2020 möglich. Und die drei Gewinnerprojekte werden aus 28 von nationalen Jurys nominierten Projekten in den Mitgliedstaaten ausgewählt. Das beste Projekt wird mit 7.500 Euro prämiert, der zweite Preis ist mit 5.000 Euro und der dritte Preis mit 2.500 Euro dotiert.

Bei Fragen kontaktiert bitte ECYP2020@EP.europa.eu

Und weitere Informationen sowie den Zeitplan des Wettbewerbs finden Sie auf der Seite des EU-Parlaments.

 

Europawoche 2020: Influencer gesucht!

Der Europaminister fördert im Mai 2020 eine Woche lang Workshops, Seminaren, Tagungen, Konferenzen, Lesungen, Gesprächsrunden etc. zur Auseinandersetzung mit der EU. Prämiert werden die Veranstaltungen mit bis zu 2.000 Euro. Frist ist der 22.01.2020.

Vereine, Kommunen, Verbände, Schulen, Hochschulen und andere Institutionen sind eingeladen, sich an der Europawoche zu beteiligen.

Das Motto lautet "Generation Europa: Influencer gesucht" und gliedert sich in drei Themen:

  1. Unsere Umwelt
  2. Unsere Medien
  3. Unsere Zukunft.

Mehr zum Aufruf und den Bewerbungsmöglichkeiten finden Sie hier.  

Öffentlichkeitsarbeit für Europa | Jetzt bewerben!

Das Bundespresseamt unterstützt jährlich europapolitische Projekte von Organisationen der Zivilgesellschaft. Anlässlich der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im 2. Halbjahr 2020 hat es einen Aufruf zum Einreichen von Projektvorschlägen für europapolitische Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht:

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/europa/projektfoerderung-europa-1667074

Einzelne Projekte können dabei mit einer Zuwendung von bis zu 50.000 Euro berücksichtigt werden.  

Interesse? Dann kontaktieren Sie:

Ansprechpartnerinnen:

Britta Kuhn, Telefon: 030 18272 2641

Angelika Mehl, Telefon: 030 18272 2640 

E-Mail: europa@bpa.bund.de

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Referat Europa
11044 Berlin 

Gerne können Sie auch bei der Beauftragten für Europaangelegenheiten der Stadt Lünen Miriam Pflug melden.

+++

Das BPA fordert dazu auf, Projektvorschläge einzureichen, die folgende Anforderung erfüllen:

  • Das Interesse der Bevölkerung an der Europäischen Union soll geweckt und der Mehrwert der Europäischen Union herausgearbeitet werden. Wichtige Zukunftsaufgaben wie etwa Klimaschutz oder Digitalisierung können nur gemeinsam bewältigt werden.
  • Darüber hinaus sollen der individuelle Nutzen und die positiven Auswirkungen der EU-Politik auf den Alltag der EU-Bürgerinnen und Bürger im Dialog erarbeitet werden.  
  • Die Schwerpunkte der deutschen Ratspräsidentschaft sollen beleuchtet werden.

Was uns wichtig ist:

  • Wir wollen Formate / Workshops/ Social Media-Aktionen mit Dialogcharakter, die Bürgerinnen und Bürger aktiv einbinden.
  • Wir wollen Projekte mit hohem Verbreitungseffekt beziehungsweise großer Außenwahrnehmung über klassische oder soziale Medien.
  • Wir wollen keine Bildungs- oder Vortragsveranstaltungen oder Fachkongresse ohne dialogischen Ansatz oder Netzwerkprojekte, die eine bloße Koordinierung anderer Projekte zum Ziel haben.

Wen wir erreichen wollen:

  • Junge Menschen
  • Multiplikatoren aus Bildung / Forschung / Journalismus / sozialen Projekten