Online-Services

Europa Union und Junge Europäische Förderalist*innen

Die Europa-Union Deutschland (EUD) ist die größte Bürgerinitiative für Europa in Deutschland. Unabhängig von Parteizugehörigkeit, Alter und Beruf engagieren sich hier Menschen für die europäische Einigung. Die EUD ist auf lokaler, regionaler, nationaler und europäischer Ebene aktiv. Deutschlandweit sind rund 17.000 Mitglieder in 15 Landesverbänden mit rund 350 Kreis-, Orts- und Stadtverbänden vernetzt. Zudem hält die EUD Kontakt mit zahlreichen Partnerorganisationen in über 30 europäischen Ländern.

Zweck des Vereins ist die Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens mit dem Ziel der Schaffung der Vereinigten Staaten von Europa auf föderativer und demokratisch-rechtsstaatlicher Grundlage. Um diesen Zweck zu erfüllen, veranstaltet die EUD Tagungen, Exkursionen und Konferenzen sowie Aktionen auf Bundesebene wie auch auf Landes-, Kreis- Stadt- und Ortsverbandsebene. Ferner setzt sie sich für die Behandlung europäischer Themen im Schulunterricht und der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung ein und berät interessierte Organisationen und Institutionen. Sie informiert ihre Mitglieder und die Bürger*innen über die Entwicklung der Europäischen Union und wirkt in vielfältiger Weise auf politische Entscheidungsträger ein.

Nach dem Beschluss der Mitgliederversammlung vom 30.10.2019, nunmehr mit Datum vom 22.07.2020, ist die Eintragung als Europa-Union Deutschland, Stadtverband Lünen e.V. durch das Amtsgericht Dortmund erfolgt.

Mehr Informationen über die Europa-Union Stadtverband Lünen/Kreisverband Unna erhalten Sie unter dem folgenden Link: europa-union-luenen.de/

Europa nicht nur im Herzen – sondern ab jetzt auch in der Verfassung!

25.06.2020: Der Landtag hat entschieden - NRW bekommt ein Europa-Bekenntnis! Das Werben von der Europa-Union NRW und den Jungen Europäischen Förderalisten (JEF) für eine Verfassungsänderung in NRW hat sich ausgezahlt – passend zum 70-jährigen Jubiläum fügt NRW seiner Landesverfassung an prominenter Stelle (Artikel 1 (3)) ein Bekenntnis zu Europa hinzu:

„Nordrhein-Westfalen trägt zur Verwirklichung und Entwicklung eines geeinten Europas bei, das demokratischen, rechtsstaatlichen, sozialen und föderativen Grundsätzen sowie dem Grundsatz der Subsidiarität verpflichtet ist, die Eigenständigkeit der Regionen wahrt und deren Mitwirkung an europäischen Entscheidungen sichert. Das Land arbeitet mit anderen europäischen Regionen zusammen und unterstützt die grenzüberschreitende Kooperation.“

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier.

Gesetz zur Einfügung des Europabezuges in die Landesverfassung vom 19. Mai 2020