Online-Services

Rat der Gemeinden und Regionen Europas

Die Deutsche Sektion des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) ist ein Zusammenschluss von etwa 800 europaengagierten deutschen Städten, Gemeinden und Landkreisen. Sie ist in den Gremien des Europäischen Rates der Gemeinden und Regionen Europas (CEMR) mit Sitz und Stimme vertreten.

Der RGRE hat diverse Organe darunter Fachausschüsse, wie den deutsch-polnischen Ausschuss, und Arbeitskreis, wie den Arbeitskreis der jungen Mandatsträgerinnen und -träger.

Die Stadt Lünen ist seit 2018 Mitglied des RGREs und wird mit der neuen Wahlperiode zum März 2022 durch folgende Personen vertreten:

  • Deutsch-Polnischen Ausschuss (DPA)

    • Reiner Hohl (B90/Die Grünen)

    • Barbara Utrata (SPD)

  • Deutsch-Französischen Ausschuss (DFA)

    • Maike Püschel (SPD)

    • Karin Syrbe

  • Ausschuss für kommunale Entwicklungszusammenarbeit (KEZ-Ausschuss)

    • Paul Jahnke (CDU)

    • Thomas Buller-Hermann (CDU)

  • Arbeitskreis „Junge lokale und regionale Mandatsträgerinnen und Mandatsträger (AK JUMA)

    • Maurice Hansmeyer (B90/Die Grünen)

    • Nina Kotissek (SPD)

Der Arbeitskreis der EU- und Förderreferent:innen (AK EUFOE) dient zur Vernetzung der Mitarbeiter:innen der Verwaltung. An diesen Arbeitskreisen nimmt nach Möglichkeit Miriam Pflug teil.

Zur Rückkoppelung der Arbeit der benannten Kommunalpolitiker:innen sind diese angehalten, nach der jeweiligen Sitzung einen kurzen schriftlichen Bericht bis zum nächsten Ausschuss für Kultur, Europa und Städtepartnerschaften einzureichen.