Online-Services

Briefwahlunterlagen aktuell

Sie können bereits jetzt schriftlich Ihre Briefwahlunterlagen beantragen. Aktuell können wir Ihren Antrag jedoch nur aufnehmen, aber nicht weiter bearbeiten. Sobald die Stimmzettel (voraussichtlich Mitte August) eingetroffen sind, werden wir Ihnen Ihre Briefwahlunterlagen zustellen.

Eine frühere Bearbeitung ist nicht möglich, da die Stimmzettel erst erstellt werden können, wenn die Frist für Wahlvorschläge abgelaufen ist.


So beantragen Sie Ihre Briefwahlunterlagen

Sie können oder möchten am 26. September nicht persönlich zur Wahl gehen und wollen bequem von zu Hause aus wählen? Dann nutzen Sie die Möglichkeit: Beantragen Sie einen Wahlschein mit den Briefwahlunterlagen.

Dazu gibt es mehrere Wege:

  1. Sie können die Briefwahl direkt online beantragen: www.luenen.de/wahlschein. (Dieser Service wird in Kürze freigeschaltet)
     
  2. Wenn Sie schon eine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, können Sie die Briefwahlunterlagen mit dem Wahlscheinantrag bestellen, den Sie mit der Benachrichtung bekommen haben: Einfach ausfüllen und in die Post geben. Sie können auch mit einem Smartphone den QR-Code scannen, der auf der Wahlbenachrichtigung aufgedruckt ist. Damit gelangen Sie ebenfalls zum Online-Antrag (siehe Punkt 1).
     
  3. Sie können die Briefwahlunterlagen auch mit einem formlosen Schreiben anfordern. Dazu benötigen wir Ihren vollständigen Namen, Ihr Geburtsdatum und Ihre Adresse. Diese Möglichkeit sollten Sie dann nutzen, wenn Sie noch vor Öffnung des Briefwahlbüros einen längeren Urlaub oder Auslandsaufenthalt antreten. Senden Sie Ihre Anforderung per per E-Mail an wahlen@luenen.de, per Fax an 02306 104-21 1120 oder per Post an die Stadt Lünen, Team Bundestagswahl, 44530 Lünen.

Briefwahlunterlagen können nicht per Telefon beantragt werden. Für eine andere Person können nur dann Briefwahlunterlagen beantragt werden, wenn eine entsprechende Vollmacht vorliegt. Auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigung finden Sie den Vordruck für eine solche Vollmacht. Die Beantragung von Briefwahlunterlagen für Dritte per E-Mail ist nicht möglich.

Die Briefwahlunterlagen werden unverzüglich nach Antragstellung an die angegebene Adresse verschickt. Bitte achten Sie unbedingt darauf, die Briefwahlunterlagen bis spätestens Donnerstag, 24. September um 18 Uhr anzufordern. Eine spätere Beantragung ist nur in Ausnahmefällen zulässig (§27 Absatz 2 Bundeswahlordnung)

Team Wahlen