Online Services

Sicherheit und Hygiene bei der Wahl

Das Coronavirus hat das öffentliche Leben auch in Lünen seit Monaten im Griff. Die Regeln und Vorsichtsmaßnahmen, mit denen wir uns gegenseitig vor Infektionen schützen, werden sich auch auf die Kommunalwahl auswirken. Unser oberstes Ziel ist es, Ihnen eine sichere Möglichkeit zur Stimmabgabe anzubieten. Dafür haben wir in diesem Jahr umfangreiche und aufwändige Vorbereitungen getroffen.

Grundsätzlich können Sie Ihr Wahlrecht von zu Hause aus ausüben: Beantragen Sie dazu einfach, dass Ihnen die Briefwahlunterlagen an Ihre Adresse geschickt werden. Wie das geht, erklären wir Ihnen hier.

Aber auch, wenn Sie sich dazu entscheiden in Ihrem Wahlraum oder im Briefwahlbüro im Lükaz wählen zu gehen, sorgen wir für Ihre Sicherheit und für die Sicherheit der Wahlhelfer*innen.

Hygienemaßnahmen und -regeln

  • Wir empfehlen Ihnen dringend, eine geeignete Maske zu tragen, wenn Sie zur Wahl kommen
  • Alle Personen müssen ständig mindestens 1,5 Meter Abstand voneinander halten
  • Wir bitten Sie, die üblichen Hygieneempfehlungen - wie zum Beispiel  die Husten- und Niesetikette - zu befolgen
  • Der Wahlraum wird regelmäßig und gründlich gelüftet
  • Die Wahlkabinen werden regelmäßig desinfiziert
  • Der Zugang zum Wahlraum wird durch ein Mitglied des Wahlvorstands geregelt
  • Um im Falle einer Infektion die Nachverfolgung zu ermöglichen, wird dokumentiert, wer sich wann im Wahlraum aufgehalten hat. Dazu werden die Nummern der ausgegebenen Wahlscheine mit Tagesdatum erfasst. Alle Personen die das Briefwahlbüro betreten und nicht wählen wollen (z. B. begleitende Kinder, Bürger*innen mit Fragen, Wahlbeobachter, usw.) werden über eine separat ausliegendes Formular erfasst.
  • Folgende Ausstattung ist zu Ihrer Sicherheit in jedem Wahlraum mindestens vorhanden: Desinfektionsmittel für Hände und Flächen, Papiertücher zum Desinfizieren von Flächen, Informationsschilder für Wähler*innen, Mund-Nasen-Schutz-Masken für den Wahlvorstand (und bei Bedarf auch für Wähler*innen, die die eigene Maske vergessen haben), Spuckschutzwände für die Arbeitsplätze, unbenutzte Stifte

So läuft ein Wahlgang ab

  • Vor und im Wahlraum informieren wir Sie mit Aushängen über die geltenden Regeln
  • Vor dem Wahlraum regelt ein Mitglied des Wahlvorstandes den Zutritt. Wenn sich Schlangen bilden, wird er oder sie darauf achten, dass alle Anstehenden den Mindestabstand einhalten. In einem Wahlraum dürfen sich immer nur so viele Menschen aufhalten, dass der Mindestabstand eingehalten werden kann 
  • Sie haben die Möglichkeit, sich beim Betreten des Wahlraums die Hände zu desinfizieren
  • Ein Mitglied des Wahlvorstands prüft Ihre Wahlberechtigung und Ihren Ausweis oder Pass hinter einem Spuckschutz
  • Ihnen wird ein unbenutzter Stift gestellt. Sie können auch einen eigenen Kugelschreiber mitbringen.
  • Sie bekommen Ihre Stimmzettel von einem Mitglied des Wahlvorstands, das hinter einer Spuckschutzwand sitzt
  • Die Wahlkabinen sind mit besonderem Abstand zueinander aufgestellt. Sie werden regelmäßig desinfiziert.
  • Sie verlassen den Wahlraum über einen separaten Ausgang, falls der Eingangsbereich Ihres Wahlraums keine räumliche Trennung von herein- und herausgehenden Wähler*innen erlaubt.

In einzelnen Wahlräumen kann der Ablauf aufgrund besonderer räumlicher Gegebenheiten abweichen. Wenn Sie unsicher sind, wie die Wahl abläuft, können Sie sich jederzeit an ein Mitglied des Wahlvorstands wenden. Wenn Sie im Vorfeld Fragen zum Hygienekonzept haben, richten Sie diese bitte an wahlen@luenen.de.

Ihre Ansprechperson

02306 104-1290
02306 104-21 1120
Rathaus
Raum: 106-109, 1. OG
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:08:00 - 12:30 Uhr
Dienstag: ---
Mittwoch: ---
Donnerstag:08:00 - 12:30 Uhr, 13:30 - 16:00 Uhr
Freitag:08:00 - 12:30 Uhr
Details