Online-Services

Unterhaltsvorschussleistungen

Der Unterhaltsvorschuss ist eine staatliche Leistung für Kinder von Alleinerziehenden. Er hilft, die finanzielle Lebensgrundlage Ihres Kindes zu sichern, wenn der andere Elternteil nicht oder nur teilweise oder nicht regelmäßig Unterhalt in Höhe des Unterhaltsvorschusses zahlt. Der andere Elternteil muss den Vorschuss später zurückzahlen, wenn er keinen Unterhalt zahlt, obwohl er ganz oder teilweise Unterhalt zahlen könnte.

Wer kann Unterhaltsvorschuss bekommen?

Unterhaltsvorschuss erhält Ihr Kind unter folgenden Voraussetzungen:

  • Sie und Ihr Kind wohnen zusammen in Deutschland
  • Sie erziehen Ihr Kind alleine und tragen eindeutig die überwiegende Erziehungsverantwortung
  • Der andere Elternteil zahlt Ihrem Kind gar keinen Unterhalt, nur unregelmäßig Unterhalt oder nur Unterhalt, der weniger als der Unterhaltsvorschuss ist.

Für Kinder von 12 bis 17 Jahren gelten zusätzlich folgende Voraussetzungen:

  • Ihr Kind ist nicht auf SGB II-Leistungen angewiesen,
  • Ihr Kind wäre mit dem Unterhaltsvorschuss nicht auf SGB II-Leistungen angewiesen oder
  • wenn Sie Arbeitslosengeld II erhalten, müssen Sie zusätzlich ein eigenes Einkommen von mindestens 600 Euro brutto monatlich haben.

Wenn Sie mit einem neuen Partner oder Partnerin verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft sind, können Sie für Ihr Kind keinen Unterhaltsvorschuss bekommen. Wenn Sie mit Ihrem neuen Partner oder neuen Partnerin keine Ehe oder Lebenspartnerschaft führen, können Sie (weiterhin) Unterhaltsvorschuss für Ihr Kind bekommen.


Wann ist kein Unterhaltsvorschuss möglich?

In folgenden Fällen kann Ihr Kind keinen Unterhaltsvorschuss bekommen:

  • wenn Sie mit einem neuen Partner oder einer neuen Partnerin verheiratet oder in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft sind und zusammen leben,
  • wenn das Kind oder Sie, ob verheiratet oder nicht, mit dem anderen Elternteil zusammenleben,
  • wenn der andere Elternteil seine Unterhaltspflichten regelmäßig erfüllt und seine Unterhaltszahlungen die Höhe des Unterhaltsvorschusses erreichen,
  • wenn Sie keine Auskünfte erteilen über den anderen Elternteil,
  • wenn Sie nicht bei der Feststellung der Vaterschaft oder des Aufenthaltes des anderen Elternteils mitwirken. 


Wie hoch ist der Unterhaltsvorschuss?

Die Höhe des Unterhaltsvorschusses beträgt:

  • für Kinder bis zu 5 Jahren: 174 Euro monatlich,
  • für Kinder von 6 Jahren bis 11 Jahren: 232 Euro monatlich,
  • für Kinder von 12 Jahren bis 17 Jahren: 309 Euro monatlich.

Die Beträge mindern sich:

  • wenn der andere Elternteil für Ihr Kind Unterhalt zahlt oder
  • Ihr Kind eine Halbwaisenrente erhält.

Wenn Ihr Kind nicht mehr zu einer allgemeinbildenden Schule geht oder keinen allgemeinbildenden Abschluss anstrebt, dann bekommt es weniger Unterhaltsvorschuss in den Monaten, in denen es Einkünfte hat. Einkünfte sind zum Beispiel:

  • Erwerbseinkommen
  • Ausbildungsvergütungen
  • Vermögenseinkünfte
  • Taschengeld aus einem Freiwilligendienst

Bei Auszubildenden werden zum Beispiel pauschal 100 Euro als ausbildungsbedingtem Aufwand anerkannt und pauschal 83,33 Euro als Werbungskosten abgezogen. Ihr Kind muss die Höhe nicht nachweisen. 
Die Einkünfte werden nur zur Hälfte auf den Unterhaltsvorschuss angerechnet. Das bedeutet zum Beispiel, wenn Ihr Kind 100 Euro Einkommen hat, verringert sich der Unterhaltsvorschuss um 50 Euro.
Unter Umständen kann daher zum Beispiel neben einer Ausbildungsvergütung auch noch ein teilweiser Anspruch auf Unterhaltsvorschuss bestehen.
Einkommen von Kindern, die noch nicht zur Schule gehen oder noch eine allgemeinbildende Schule besuchen, bleibt von vornherein unberücksichtigt.
Einkünfte des alleinerziehenden Elternteils werden auf den Unterhaltsvorschuss nicht angerechnet.

Wie lange kann mein Kind Unterhaltsvorschuss bekommen?

Unterhaltsvorschuss wird ohne zeitliche Begrenzung gezahlt. Die Zahlung endet automatisch spätestens, wenn Ihr Kind 18 Jahre alt wird. 
 

Ihre Ansprechpersonen

Unterhaltsvorschuss-Heranziehung, Buchstaben A - K
02306 104-1543
Rathaus
Raum: 18, EG
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:8.00 - 12.30
Dienstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Mittwoch:geschlossen
Donnerstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Freitag:8.00 - 12.30
Details
Unterhaltsvorschuss-Bewilligung, Buchstaben A - G
02306 104-1691
Rathaus
Raum: 15, EG
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:8.00 - 12.30
Dienstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Mittwoch:geschlossen
Donnerstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Freitag:8.00 - 12.30
Details
Unterhaltsvorschuss-Heranziehung, Buchstaben L - Z
02306 104-1336
Rathaus
Raum: 19, EG
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:8.00 - 12.30
Dienstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Mittwoch:geschlossen
Donnerstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Freitag:8.00 - 12.30
Details
Unterhaltsvorschuss-Bewilligung, Buchstaben O - Z
02306 104-1692
0170 1648516
Rathaus
Raum: 17, EG
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:8.00 - 12.30
Dienstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Mittwoch:geschlossen
Donnerstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Freitag:8.00 - 12.30
Details
Unterhaltsvorschuss-Bewilligung, Buchstaben H - N
02306 104-1690
Rathaus
Raum: 16, EG
Willy-Brandt-Platz 1
44532 Lünen
Öffnungszeiten
TagUhrzeit
Montag:8.00 - 12.30
Dienstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Mittwoch:geschlossen
Donnerstag:8.00 - 12.30 und 13.30 - 16.00
Freitag:8.00 - 12.30
Details