Herzlich Willkommen in Lünen!

Verfügungsfonds Standortgemeinschaften

Mit dem Verfügungsfonds für Standortgemeinschaften wird im Stadtumbaugebiet Lünen-Süd privates Engagement zur Stärkung und Belebung des Stadtteilzentrums unterstützt. Der Verfügungsfonds kann insbesondere für die Umsetzung von kleinteiligen Projekten, Aktionen und Maßnahmen genutzt werden, die die Stärkung des Stadtteilzentrums entlang der Jägerstraße fördern und den Zielen des Stadtumbaus entsprechen.

Der Verfügungsfonds setzt sich zu 50% aus öffentlichen Finanzmitteln inkl. dem kommunalen Eigenanteil und zu 50% aus privaten Mitteln zusammen. Ein lokales Gremium entscheidet über die Verwendung der Fondsmittel und die Umsetzung der Maßnahmen. Das Gremium setzt sich sowohl aus Privaten als auch aus Vertretern der Stadtverwaltung zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Flyer (Downloadbereich unten).

Die Mittel aus dem Verfügungsfonds sollen insbesondere für Einzelhandelsgemeinschaften sowie weitere Standortgemeinschaften zur Umsetzung von Maßnahmen und Aktionen zur Verfügung stehen. Es sollen Maßnahmen in möglichst kurzen Zeiträumen unterstützt werden, die einen nachweisbaren, nachhaltigen Nutzen für das Stadtteilzentrum haben.

Gefördert werden u.a.:

  • Maßnahmen zur Stärkung der Stadtteilkultur
  • Maßnahmen zur Belebung des Einzelhandels
  • Maßnahmen zur Aufwertung des Stadtbildes
  • Maßnahmen zur Imagebildung
  • Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Maßnahmen/Aktionen/Workshops zur Aufwertung des Stadtteilzentrums
  • Mitmachaktionen/Festivitäten im Stadtteilzentrum 

In Lünen-Süd wurden bereits mithilfe des Fonds Anfang Mai von der evangelischen Kirche  zwei neue Sitzbänke beschafft. Dazu Andrea Ohm, Pfarrerin der evangelischen Kirche Lünen-Süd: „Ich freue mich sehr über unsere beiden neuen Bänke. Mit diesen können wir die Aufenthaltsqualität entlang der Jägerstraße erhöhen und allen Bürgerinnen und Bürgern weitere hochwertige Sitzgelegenheiten bieten. Hier kann man eine Pause vom Einkaufsbummel einlegen und dem bunten Treiben auf der Jägerstraße zuschauen“.  

Haben Sie Interesse ein eigenes Projekt umzusetzen? Oder haben Sie eine Idee für ein Projekt? Dann nehmen Sie Kontakt mit dem Stadtteilbüro auf, wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Antragstellung! 

Infotafeln
Downloads zu dieser Seite:
Flyer      [pdf, 1.933,29 Kilobyte]
Richtlinie      [pdf, 224,31 Kilobyte]
Antragsformular (PDF-Dokument)      [pdf, 1.513,1 Kilobyte]
Antragsformular (Word-Dokument)      [docx, 1.170,84 Kilobyte]