Online Services

Keine Kita-Gebühren im Mai

Erstellt von Pressestelle Stadt Lünen | |   News

Die Stadt Lünen verzichtet auch für den Monat Mai auf die Erhebung von Kitabeiträgen. Die Stadtverwaltung hat den Einzug der Beiträge bereits gestoppt. Eltern, die per Überweisung zahlen, werden gebeten, diese Zahlung für Mai nicht zu tätigen oder ihren Dauerauftrag auszusetzen. Die Beitragsbefreiung gilt auch für Eltern, deren Kinder in der sogenannten Notbetreuung sind.

Am Montagabend (27. April) hatten sich die kommunalen Spitzenverbände in einer Telefonkonferenz mit NRW-Familienminister Joachim Stamp darauf verständigt, dass für die Dauer des Betretungsverbotes im Mai 2020 keine Beiträge zur Kindertagesbetreuung erhoben werden sollen. Dieser Empfehlung folgt auch die Stadt Lünen.
Auch für die Offenen Ganztagsschulen (OGS), für sogenannte „andere Betreuungsformen an der OGS“ sowie für die Tagespflege müssen die Eltern im Mai keine Beiträge zahlen.

Die entstehenden Einnahmeausfälle sollen laut dem Kompromiss zwischen dem NRW-Familienministerium und den kommunalen Spitzenverbänden die Kommunen und das Land jeweils zur Hälfte tragen.

Zurück
Verzicht auf Kitagebühren
(c) Pixabay; Die Stadt Lünen verzichtet auch für den Monat Mai auf die Erhebung von Kitabeiträgen.